Dissertationen 1996-2016

Suche in den Titeln, Autorennamen und Abstracts

von bis

 

Zurück zum Suchergebnis

Untersuchungen zum Energiestoffwechsel von trchtigen Katzen

Lucienne Schade, 2006

Vetsuisse-Fakultät Universität Zürich, Institut fr Tierernhrung

Kontakt: sekretariat@vetphys.uzh.ch

In der vorliegenden Arbeit wurden Daten zum Energiestoffwechsel von trchtigen Katzen mit Hilfe einer Respirationsanlage erhoben und diese mit dem Bedarf adulter Katzen im Erhaltungsstoffwechsel verglichen.

Als Versuchstiere dienten elf weibliche adulte Katzen mit einer Lebendmasse von 3.0 0.3 kg. Das durchschnittliche Alter betrug 1.3 0.3 Jahre. Der Versuch bestand aus drei fnftgigen Gesamtstoffwechselmessungen; Adult und whrend der 4. und whrend der 7. Gravidittswoche (GW). ber alle Messphasen wurde ein handelsbliches Trockenfutter ad libitum angeboten. Harn und Kot wurden komplett gesammelt.

Die Auswertung der Daten erfolgte auf Grundlage der Stickstoff-, Kohlenstoff- und Energiebilanzen. Der energetische Erhaltungsbedarf wurde regressionsanalytisch bestimmt.

Bei einer mittleren Trchtigkeitsdauer von 65 Tagen nahmen die Katzen von der Belegung an kontinuierlich 50 % ihres Ausgangsgewichtes zu. Zwischen Gesamtzunahme whrend der Graviditt und der Welpenanzahl bzw. dem Wurfgewicht bestand kein Zusammenhang. Das gleiche gilt fr die Energieaufnahme. Der Gewichtsverlust durch die Geburt betrug 12 % der Lebendmasse bzw. 36 % der Gesamtzunahme.

Der Erhaltungsbedarf adulter Katzen betrug 238 kJ UE/kg LM/d. Im Vergleich zum Bedarf der adulten, nicht trchtigen Katzen von 704.3 81.5 kJ UE/d nahmen die Katzen in der 4. GW mit 1204.9 177.1 kJ UE/d das ca. 1.8-Fache, in der 7. GW mit 1437.4 256.7 kJ UE/d in etwa das Doppelte an umsetzbarer Energie auf.

English Version