Applaus

  • Erfolgsmeldung aus der Abteilung für Immunologie am Virologischen Institut

    Fiorella Ruchti, PhD-Doktorandin in der Abteilung für Immunologie am Virologischen Institut, wurde anlässlich des Jahreskongresses der Schweizerischen Gesellschaft für Mikrobiologie mit einem Preis für die beste Präsentation (Best Oral Presentation of the Section 'Mycology') ausgezeichnet. Titel ihres Vortrags war "The severity of atopic dermatitis is increased by exposure of the skin to the commensal yeast Malassezia". Wir gratulieren herzlich!

    Mehr …

  • Dr. Ramon Eichenberger erhält Ambizione-Grant

    Ramon M. Eichenberger, Dr.med.vet., Dr.sc.nat. Dipl.EVPC, Oberassistent am Institut für Parasitologie der Vetsuisse-Fakultät Universität Zürich, hat den angesehenen Ambizione-Grant des SNF erhalten. Ambizione-Beiträge richten sich an junge Forscherinnen und Forscher, die ein selbstständig geplantes Projekt an einer Schweizer Hochschule durchführen, verwalten und leiten möchten. Sie ermöglichen dem wissenschaftlichen Nachwuchs den Einstieg in die eigenständige Forschung. Der Titel des geförderten Projekts lautet: “A sweet dispute: functional and antigenic characterisation of Fasciola hepatica liver fluke glycoproteins to identify novel preventive intervention approaches”.

    Mehr …

  • Erfolgsmeldung aus der Abteilung für Immunologie am Virologischen Institut

    Florian Sparber, PhD, Postdoktorand am Virologischen Institut, hat den Publikationspreis 2019 der Stiftung der Deutschsprachigen Mykologischen Gesellschaft gewonnen für seine eingereichte Publikation in der Zeitschrift „Cell Host & Microbe“ mit dem Titel: „The Skin Commensal Yeast Malassezia Triggers a Type 17 Response that Coordinates Anti-fungal Immunity and Exacerbates Skin Inflammation“. Der Preis wird ihm im Rahmen der MYK-Tagung 2019 in Mannheim persönlich überreicht. Wir gratulieren herzlich!

    Mehr …

  • Erfolgsmeldung aus der Klinik für Kleintiermedizin

    Frau Carole Schuppisser, Dr. med. vet. und Herr Jose Casado, med. vet., beide ehemalige Residents der Klinik für Kleintiermedizin, haben das Bordexamen des American College of Veterinary Internal Medicine erfolgreich bestanden. Herzliche Gratulation!

    Mehr …

  • Erfolgreicher Lehrabschluss

    Anja Salzmann, Alessia Lanaia und Caroline Sedlak haben das Qualifikationsverfahren zur Tiermedizinischen Praxisassistentin EFZ erfolgreich bestanden! Wir gratulieren ganz herzlich und wünschen auf dem kommenden beruflichen Werdegang viel Freude und vielfältige Herausforderungen.

    Mehr …

  • Erfolgsmeldung aus dem Institut für Tierernährung

    Frau Annette Liesegang, Prof. Dr. med. vet, und Frau Kerstin Gerstner, Dr. med. vet., gehören zu den ersten Tierärztinnen der Schweiz, die den  Schweizer Fähigkeitsausweis Ernährung bei Hunden und Katzen GST im Rahmen der 50. Mitgliederversammlung der Schweizer Vereinigung für Kleintiermedizin (SVK + ASMPA) erhalten haben. Dieser Fähigkeitsausweis wurde durch Annette Liesegang ins Leben gerufen und wurde durch die SVK-ASMPA unterstützt. Wir gratulieren herzlich!

    Mehr …

  • Erfolgsmeldung aus dem Institut für Lebensmittelsicherheit und -hygiene

    Sophia Johler, PD Dr. med. vet., Forschungsgruppenleiterin am Institut für Lebensmittelsicherheit und -hygiene, hat das anspruchsvolle Board Exam zur Erlangung des Diplomate Status des European College of Veterinary Public Health (ECVPH) erfolgreich bestanden. Herzliche Gratulation!

    Mehr …

  • Ehrung für Prof. Claudia Reusch

    Frau Prof. Claudia Reusch wurde im Juni 2019 zum Honorary Member of the Society for Comparative Endocrinology (USA) ernannt.

    Herzliche Gratulation!

     

     

    Mehr …

  • Erfolgsmeldung aus der Abteilung für Ophthalmologie

    Dr. med. vet. Christina Casola, Assistenzärztin in der Abteilung für Ophthalmologie, hat am Jahreskongress des European College of Veterinary Ophthalmologists (ECVO) in Antwerpen, Belgien, den Preis für die beste Poster-Präsentation erhalten. Das Thema des Posters war: "Corneal Cross Linking is a promising treatment option for corneal dystrophy in Friesian Horses". Herzliche Gratulation!

    Mehr …

  • Erfolgsmeldung aus der Abteilung für Ophthalmologie

    Dr. med. vet. Arnold Lavaud, Assistenzarzt in der Abteilung für Ophthalmologie, hat am Jahreskongress des European College of Veterinary Ophthalmologists (ECVO) in Antwerpen, Belgien, den ‘Best Resident Presentation’ Preis erhalten. Das Thema des Vortrags war: "SD-OCT and histologic evaluation of the visual streak in experimental rabbits". Herzliche Gratulation!

    Mehr …

  • Erfolgsmeldung Studentinnen aus dem 5. Jahreskurs

    Zwei Studentinnen haben im Zusammenhang mit ihren Rotationen an der Klinik für Zoo-, Heim- und Wildtiere am AEMV (Association of Exotic Mammal Veterinarians) Lafeber Student Case Report Contest in den USA mitgemacht und exzellente Resultate erreicht.

    Mehr …

  • Erfolgsmeldung aus der Klinik für Pferdechirurgie

    Vor Kurzem ist die 5. Ausgabe des «Auers», des international renommierten Standardwerks der Pferdechirurgie, erschienen.
    Erstmals war mit Dr. Jan Kümmerle, Oberarzt auf der Klinik für Pferdechirurgie, neben Prof. Jörg Auer auch ein zweiter Mitarbeiter unserer Fakultät als Editor an diesem grossen Werk beteiligt. Wir gratulieren ganz herzlich zu diesem Erfolg!

    Mehr …

  • Erfolgsmeldung aus dem Institut für Veterinärphysiologie

    Bernd Coester, PhD-Doktorand am Institut für Veterinärphysiologie, erhält den New Investigator Travel Award (NITA) um seine Arbeit an der diesjährigen Tagung des SSIB (Society for the Study of Ingestive Behavior) vom 9.-13. Juli in Utrecht vorzustellen. Diese Auszeichnung beinhaltet einen Scheck über 500 USD. Wir gratulieren herzlich!

    Mehr …

  • Erfolgsmeldung aus der Pferdeklinik

    An der vom ASVZ organisierten 46. Sola-Stafette konnte die Mannschaft „Pferdeklinik“ mit folgenden Läufer/-innen den hervorragenden 28. Rang von 1000 gestarteten Mannschaften erreichen!
    Fabienne Somm, Jan Kümmerle, Simon Nogler, Maximilian Körner, Bernd Coester, Sebastian Knell, Robin Fürst, Corsin Heim, Thomas Haider, Dana Kälin, David Michalik, Michelle Jackson, Nico Bolz, Toni Fürst. Wir gratulieren herzlich zu diesem tollen Erfolg!

    Mehr …

  • Semesterpreis HS 2018 der Universität Zürich

    Die Preisträgerinnen des Semesterpreises für das Herbstsemester 2018 sind Larissa Inglin, für ihre Masterarbeit «The effect of persistent DNA damage on cancer-associated stroma» und Katja Schönbächler, für ihre Arbeit «Frühsommer-Meningoenzephalitis-Virus Nachweis beim Europäischen Igel».

    Mehr …

  • Jahrespreis 2019 der Universität Zürich

    Herr Dr. med. vet. Christian Schiffmann wurde am 27. April 2019 anlässlich des Dies academicus der Universität Zürich, auf Antrag der Vetsuisse-Fakultät Universität Zürich, für seine Dissertation zum Thema "Body condition scores in European zoo elephants" mit dem Jahrespreis 2019 ausgezeichnet. Die Arbeit wurde unter Leitung von Prof. Jean-Michel Hatt und Prof. Marcus Clauss an der Klinik für Zoo-, Heim- und Wildtiere angefertigt. Wir gratulieren herzlich!

    Mehr …

  • Federico Teloni erhält den Mercator Award 2019

    Der Zellbiologe Federico Teloni, PhD Student am Department of Molecular Mechanisms of Disease, hat den Mercator Award für Nachwuchsforschende gewonnen! 

    Die mit je 5000 Franken dotierten Awards der Stiftung Mercator Schweiz werden jährlich für innovative Arbeiten von Doktorierenden und Postdoktorierenden der UZH verliehen. Die Arbeiten müssen von erstklassiger wissenschaftlicher Qualität, transdisziplinär angelegt und von gesellschaftlicher Relevanz sein.

    Mehr …

  • Ernennung zur Privatdozentin

    Frau Anne Katrin Mösseler-Witte, Dr. med. vet. habil., Dipl. ECVCN, Oberassistentin am Institut für Tierernährung an der Vetsuisse-Fakultät Universität Zürich, wurde von der Erweiterten Universitätsleitung auf Beginn des Frühjahrssemesters 2019 die Venia Legendi für das Lehrgebiet „Tierernährung" erteilt. Wir gratulieren herzlich!

    Mehr …

  • Erfolgsmeldung aus der Abteilung für Schweinemedizin

    Dr. med. vet. Wolfgang Pendl, ehemaliger Resident der Abteilung Schweinemedizin des Departements für Nutztiere, hat als 1. Absolvent der Vetsuisse-Fakultät Zürich die Prüfung zur Erlangung des Diplomate Status des European College of Porcine Health Management (ECPHM) erfolgreich bestanden. Ganz herzliche Gratulation!

    Mehr …

  • Erfolgsmeldung aus der Abteilung für Sportmedizin Pferd

    Med. vet. Silja Gunst, ehemalige Doktorandin der Abteilung Sportmedizin des Departements für Pferde, hat anlässlich der Netzwerktagung Pferdeforschung in Avenches mit der Arbeit "Asymmetrien von Reiter und Pferd und deren Einfluss auf die Satteldruckverteilung im Stehen und im ausgesessenen Trab" den Wissenschaftspreis gewonnen. Wir gratulieren herzlich!

    Mehr …

  • Erfolgsmeldung aus dem Institut für Veterinärpathologie

    Eva Dervas, Postdoktorandin am Institut für Veterinärpathologie, hat vom Leading House for the Latin American Region (Centro Latinoamericano-Suizo de la Universidad de San Gallen) ein Mobility Grant für ihr Projekt “Boid Inclusion Body Disease (BIBD) and immunosuppression“ erhalten. Mithilfe des Grants wird sie im Sommer zwei Monate am Instituto de Ciências da Saúde, Universidade Federal da Bahia, Salvador, Brasilien in der Arbeitsgruppe von Professor Ricardo Portela arbeiten und wilde indigene Konstriktorschlangen untersuchen. Herzliche Gratulation!

    Mehr …

  • Prof. Dr. Tuncay Baubec erhält Georg Friedrich Götz-Preis

    Der Molekularbiologe Tuncay Baubec hat am 10. April 2019 den renommierten Georg Friedrich Götz-Preis erhalten. Der Preis wird an der UZH jährlich für besondere Leistungen in der medizinischen Forschung verliehen. Der SNF-Professor Dr. Tuncay Baubec forscht am Department of Molecular Mechanisms of Disease an der Universität Zürich über die Regulation und Funktion der epigenetischen Modifizierung. Wir gratulieren herzlich!

    Mehr …

  • Erfolgsmeldung aus der Abteilung für Anästhesiologie

    Med. vet. Alexandra Wiederkehr, Assistenztierärztin an der Abteilung für Anästhesiologie - auf dem Bild zusammen mit dem Präsidenten der AVA - hat am "Spring congress der Association of Veterinary Anaesthesia (AVA)" in Bristol den Preis für die beste Präsentation erhalten. Das Thema des Vortrages war: "Clinical comparison of medetomidine and xylazine for isoflurane anaesthesia in horses". Herzliche Gratulation!

    Mehr …

  • Erfolgsmeldung aus der Abteilung für Ophthalmologie

    Im März 2019 hat Dr. Katrin Voelter, Oberärztin der Abteilung für Ophthalmologie, ihr PhD-Studium an der Graduate School for Cellular and Biomedical Sciences (GCB) der Universität Bern mit der Note “in signi cum laude“ und dem Titel “DVM, PhD (Doctor of Veterinary Medicine and Philosophy)“ abgeschlossen. Der Titel ihrer Arbeit lautet ”Investigation of the ocular permeability, intraocular fibrinolytic capacity and toxicity of Desmoteplase compared to tissue plasminogen activator”. Ein Teil der Arbeit wurde im Januar 2019 im Journal of Ocular Pharmacology and Therapeutics veröffentlicht (Voelter K, Tappeiner C, Bruetsch D, Borel N, Nuss K, Laguna F, Pot SA: Fibrinolytic Capacity of Desmoteplase Compared to Tissue Plasminogen Activator in Rabbit Eyes. J Ocul Pharmacol Ther. 2019; 35(1): 66-75). Zwei weitere Manuskripte sind eingereicht und “in Review“. Wir gratulieren herzlich!

    Mehr …

  • Ehrenvolle Ernennung

    Frau Dr. med. vet. Jule Horlbog, PhD Studentin am Institut für Lebensmittelsicherheit und -hygiene, wurde von der American Society of Microbiology (ASM) als “ASM Young Ambassador to Switzerland“ ernannt. Die Rolle wird wie folgt umschrieben: “Young Ambassadors are central to the Society’s efforts to engage students and early-career microbiologists, to advance the microbial sciences, and improve the world for all“.
    Herzliche Gratulation!

    Mehr …

  • Alumni Preis 2018

    Frau Stefanie Imhof, Abschlussstudierende des Schwerpunkts Nutztiere, konnte im Rahmen der Diplomfeier vom 24. Januar 2019 den mit CHF 1’000.- dotierten Alumnipreis für die beste Abschlussprüfung (sie erzielte die Bestnote 5.75) von Herrn Prof. Dr. Dr. h. c. Ueli Braun, Präsident der Alumnivereinigung Vetsuisse-Fakultät Zürich, entgegen nehmen. Wir gratulieren herzlich!

     

    Mehr …

  • Verlängerung SNF Förderungsprofessur von Prof. Dr. Tuncay Baubec

    Der Schweizerische Nationalfonds hat die Förderungsprofessur des Kollegen Prof. Dr. Tuncay Baubec, Institut für Molekulare Mechanismen bei Krankheiten, um zwei Jahre verlängert. Das Forschungsprojekt beschäftigt sich mit den Mechanismen, die epigenetische Modifikationen in Genregulation umwandeln. Die gewonnenen Einsichten könnten helfen neue Biomarker und therapeutische Ansätze zu entwickeln.

    Herzliche Gratulation!

    Mehr …

  • Erfolgsmeldung aus der Klinik für Pferdemedizin

    Nicolas Herteman, Dr. med. vet., Resident der Klinik für Pferdemedizin, hat das Bordexamen des American College of Veterinary Internal Medicine (ACVIM) erfolgreich bestanden. Herzliche Gratulation!

    Mehr …

  • Erfolgsmeldung aus dem Institut für Veterinärpathologie

    Im Februar 2019 hat Dr. Alexandra Malbon, als erste an der Universität Zürich eingeschriebene Kandidatin ihr PhD-Studium an der Graduate School for Cellular and Biomedical Sciences (GCB) der Universität Bern mit der Note “Summa cum laude“ und dem Titel “DVM, PhD“ abgeschlossen.

    Mehr …

  • Erfolgsmeldung aus dem Veterinär-Anatomischen Institut

    Miguel Tavares Pereira, med. vet., PhD Student an der Graduate School for Cellular and Biomedical Sciences (GCB) der Universität Bern, wurde für seine Präsentation zum Thema: „Genome-wide transcriptional effects in the early corpus luteum (CL) of the dog after in vivo inhibition of prostaglandin synthesis“, mit einem Posterpreis der Deutschen Veterinärmedizinischen Gesellschaft (DVG) – Fachgruppe Reproduktionsmedizin ausgezeichnet.

    Mehr …

  • Erfolgsmeldung aus dem Institut für Veterinärpathologie

    Frau Dr. med. vet. Saskia Keller, bisher Postdoc und Resident am Institut für Veterinärpathologie, hat erfolgreich das Examen des European College of Veterinary Pathologists (ECVP) abgeschlossen.
    Sie wird nun an der University of Wisconsin-Madison eine Fellowship in Wildlife Anatomic Pathology aufnehmen. Wir gratulieren herzlich!

    Mehr …

  • Erfolgsmeldung aus der Klinik für Kleintierchirurgie

    Frau Dr. med. vet. Simona Vincenti, ehemalige Residentin der Klinik für Kleintierchirurgie, hat die Prüfung zur Erlangung des Diplomate Status des Europe College of Veterinary Surgeons (ECVS) erfolgreich bestanden. Herzliche Gratulation!

    Mehr …

  • Erfolgsmeldung aus der Klinik für Bildgebende Diagnostik

    Frau Ewa Stanczyk, Dr. med. vet. und Herr José Suárez Sánchez-Andrade, Dr. med. vet., beide ehemalige ResidentInnen der Klinik für Bildgebende Diagnostik, haben die Prüfung zur Erlangung des Diplomate Status des European College of Veterinary Imaging (ECVDI) erfolgreich abgeschlossen. Herzliche Gratulation!

    Mehr …

  • Erfolgsmeldung aus dem Institut für Parasitologie

    Deborah E. Joekel, PhD, Postdoktorandin am Institut für Parasitologie, hat das anspruchsvolle „Board Exam“ zur Erlangung des „Diplomate Status“ des European Veterinary Parasitology College (EVPC) erfolgreich bestanden. Herzliche Gratulation!

    Mehr …

  • Virbac Best Coach Awards 2018

    Am 17. Januar 2019 wurden sieben Kolleginnen und Kollegen mit dem Virbac Best Coach Award und 1. Rang ausgezeichnet.
     

    Mehr …

  • Ernennung zur Privatdozentin

    Frau Sonja Hartnack, Dr. med. vet., Dipl. ECVPH, Oberassistentin der Abteilung für Epidemiologie an der Vetsuisse-Fakultät Universität Zürich, wurde von der Erweiterten Universitätsleitung auf Beginn des Frühjahrssemesters 2019 die Venia Legendi für das Lehrgebiet „Epidemiologie" erteilt.

    Mehr …

  • Dr. Prajwal is awarded the UZH Entrepreneur-Fellowship

    Dr. rer. nat. Prajwal, a postdoctoral scientist from the Institute of Laboratory Animal Science, is awarded the UZH Entrepreneur-Fellowships in BioTech & MedTech.

    Mehr …

  • Erfolgreiche Prüfungsabschlüsse zu amtlichen TierärztInnen

    Melinda Baschera, Simone Buess, Patrick Kindle, Alexandra Kropac, DoktorandInnen am Institut für Lebensmittelsicherheit und -hygiene, haben die Prüfungen für amtliche TierärzteInnen erfolgreich bestanden! Herzliche Gratulation!

    Mehr …

  • Erfolgsmeldung aus dem Institut für Lebensmittelsicherheit und -hygiene

    Dr. med. vet. Francis Muchaamba, PhD Student am Institut für Lebensmittelsicherheit und -hygiene, hat an der Vetsuisse Public Health Conference 2018 den Young Scientist Award für den besten Talk erhalten, für seine Präsentation mit dem Titel "Listeria monocytogenes strains linked to Swiss listeriosis outbreaks vary in carbon source utilization and stress resistance profiles“. Wir gratulieren herzlich!

    Mehr …

  • Four poster award winners at the 1st Poster and Networking Day of the Vetsuisse Faculty Zurich

    At the 1st Poster and Networking Day of the Vetsuisse Faculty Zurich the following researchers from our faculty were awarded with a prize for their poster presentations: 

    - Poster Prize PreclinicsFlavia Müller (Veterinary Pharmacology and Toxicology) for her poster "Mouse models of maternal immune activation: Mind your caging system!"

    - Poster Prize PathobiologyFrancis Muchaamba (Institute for Food Safety and Hygiene) for his poster "Comparative phenome and genome analysis of two clonally identical Listeria monocytogenes strains that were recovered five years apart from a persistent human prosthetic hip joint infection”

    - Poster Prize ClinicsSamuel Arpagaus (Equine Department, Division of Equine Performance Center) for his poster "Decrypting equine locomotion”

    Audience awardAnna Kaczmarek (Musculoskeletal Research Unit, Department of Molecular Mechanisms of Disease) for her poster "Effect of pulsed electromagnetic field therapy on bone repair and regeneration in a tibia osteotomy model in sheep"

    Many congratulations to the winners!

     

     

    Mehr …

  • Erfolgsmeldung aus dem Institut für Veterinärbakteriologie

    Giovanni Ghielmetti, Dr. med. vet., Postdoktorand am Institut für Veterinärbakteriologie, hat das anspruchsvolle Board Exam zur Erlangung des Diplomate Status des American College of Veterinary Microbiologists (ACVM) erfolgreich bestanden. Herzliche Gratulation!

    Mehr …

  • Innovatives Lehrkonzept des Instituts für Tierernährung erhält Förderung im Rahmen des Lehrkredits

    Das Konzept „Semesterübergreifendes Peer Learning Projekt in der Tierernährung – zum Einstieg in das wissenschaftliche Arbeiten“ des Instituts für Tierernährung konnte in der Ausschreibung «kompetetiver Lehrkredit 2018» überzeugen. Das von Prof. Annette Liesegang, Dr. habil. Anne Mösseler-Witte und PD Brigitta Wichert entwickelte Lehrkonzept wird mit einem namhaften Betrag gefördert. Die Umsetzung des Konzeptes erfolgt in Kooperation mit der Fachstelle Hochschuldidaktik der Universität Zürich («Tutor*innenqualifikation»).

    Wir gratulieren herzlich!

     

    Mehr …

  • Dr. Julia Schädler erhält den Jean-Pierre-Miéville-Preis

    Die Promotionsarbeit von Dr. med. vet. Julia Schädler aus der Abteilung für Geflügel- und Kaninchenkrankheiten wird mit dem diesjährigen Jean-Pierre-Miéville-Preis ausgezeichet. Dieser Preis wird für Arbeiten vergeben, die sich der klinischen und nicht klinischen Erforschung von Tierkrankheiten und deren Ursachen respektive deren Behandlung und Bekämpfung widmen mit dem Ziel die Tiergesundheit oder den Tierschutz zu fördern. In ihrer Arbeit beschäftigte sich Julia Schädler mit der Erforschung eines neuen Impfstoffes gegen die infektiöse Laryngotracheitis bei Hühnern. Diese Krankheit zählt in der Schweiz zu den ‘zu bekämpfenden Tierseuchen’, was in einem Seuchenfall zur Keulung aller Tiere eines betroffenen Bestandes führt. Somit liegt in der Prävention dieser Erkrankung ein massgeblicher Beitrag zur Tiergesundheit und dem damit einhergehenden Tierschutz.   
    Wir gratulieren herzlich!

     

     

    Mehr …

  • Success message from the Section of Epidemiology

    Giulia Paternoster, PhD student, working with the Veterinary Epidemiology Group, won the prize "Oral Presentation Public Award“ for the best oral presentation entitled "Spatial analysis of human echinococcosis in Kyrgyzstan" by a student at the 15th International Symposium of Veterinary Epidemiology and Economics (ISVEE15) 12-16 November 2018, Chiang Mai, Thailand. This is the largest and most important Veterinary Epidemiology Congress. 

    Congratulations!

    Mehr …

  • Ernennung zum Privatdozenten

    PD Dr. Stefan Michael Bauersachs, Leiter der Abteilung für Genetik am Departement für Nutztiere, Vetsuisse-Fakultät Universität Zürich, wurde von der Erweiterten Universitätsleitung auf Beginn des Herbstsemesters 2018 die Venia Legendi für das Lehrgebiet "Genetik und funktionelle Genomanalyse" erteilt.

    Wir gratulieren herzlich!

    Mehr …

  • Prof. Dr. Simon Pot erhält von der Velux Stiftung einen Forschungsbeitrag

    Prof. Dr. Simon Pot, Leiter der Abteilung für Ophthalmologie, wird von der Velux Stiftung mit einem namhaften Forschungsbeitrag für das Projekt: “Novel compounds for the diagnosis and treatment of corneal scar formation” unterstützt. Das Projekt ist eine Kollaboration zwischen der Abteilung für Ophthalmologie der Vetsuisse-Fakultät Zürich, dem Labor für Angewandte Mechanobiologie der ETH Zürich (Prof. Viola Vogel) und dem Murphy-Russell-Thomasy Labor an der UC Davis School of Veterinary Medicine (Prof. Sara Thomasy).
    Wir gratulieren herzlich!

     

    Mehr …

  • Erfolgsmeldung aus dem Veterinär-Anatomischen Institut

    Bettina Lanfranchi, med. vet, PhD-Studentin an der Life Science Zurich Graduate School, Mitarbeiterin am Veterinär-Anatomischen Institut der Vetsuisse-Fakultät Universität Zürich, Arbeitsgruppe Prof. Dr. Mariusz P. Kowalewski, PhD, hat beim 2018-Basel-Zürich-Md-PhD/Msc-Retreat den Best Poster Award für ihre Arbeit mit dem Titel „Role of HIF1α in the regulation of STAR - mediated steroidogenesis”erhalten. 

    Wir gratulieren herzlich!

     

     

    Mehr …

  • Erfolgsmeldung aus dem Veterinär-Anatomischen Institut

    PD Dr. Karl Klisch, Veterinär-Anatomisches Institut, hat als Principal Investigator, über das Leading House Universität St. Gallen, eine Projektförderung (Seed money grant) des Staatssekretariats für Bildung, Forschung und Innovation (SBFI) erhalten. Das Forschungsprojekt beinhaltet eine Zusammenarbeit mit der Arbeitsgruppe von Prof. Angelica Miglino von der School of Veterinary Medicine and Animal Sciences der Universität Sao Paulo, Brasilien, zur Pathogenese der Nachgeburtsverhaltung bei Milchkühen. Der Titel des Projektes lautet: "Why do some Cows retain the afterbirth?“.

    Wir gratulieren herzlich!

    Mehr …

  • Prüfungserfolg Veterinary Technician Specialist in Notfall- und Intensivmedizin VTS(ECC)

    Natasha Summerfield, Tiermedizinische Praxisangestellte auf der Intensivstation der Kleintierklinik, hat die 2-jährige Weiterbildung der Academy of Veterinary Emergency and Critical Care Technicians mit dem Bestehen der anspruchsvollen Prüfung abgeschlossen und hat das Diplom als Veterinary Technician Specialist VTS(ECC) erhalten. Wir gratulieren ganz herzlich!

    Roger Stephan, Dekan

    Mehr …

  • Erfolgsmeldung aus dem Department of Molecular Mechanisms of Disease

    Mario Leutert hat ein 18-monatiges SNF Postdoc Early Mobility Fellowship für sein Projekt Revealing age-induced changes in the homeostatic signaling network erhalten. Dieses Systembiologische Projekt  führt er in der Gruppe von Prof. Judit Villén am Department of Genome Sciences der University of Washington in Seattle durch.  Im Projekt entwickelt er proteomische Methoden, um zu erforschen, wie zelluläre Signalnetzwerke während der Alterung degenerieren, den Organismus schwächen und somit anfälliger für Krankheiten machen. Wir gratulieren herzlich zum erhaltenen Fellowship!

    Mehr …

  • Gründung von ESACZ und Ehrenvolle Ernennung

    Im Rahmen eines SCOPES-Projektes (Scientific co-operation between Eastern Europe and Switzerland) – gefördert durch den SNF – hat die Chlamydiengruppe am Institut für Veterinärpathologie, Prof. Nicole Borel unter tatkräftiger Mithilfe von Theresa Pesch und Barbara Prähauser, in Zusammenarbeit mit dem National Scientific Center, Kharkiv, Ukraine, das 5th European Meeting on Animal Chlamydiosis and zoonotic implications (EMAC-5, 3.-5.10.2018) in Odessa, Ukraine, organisiert.

    Im Rahmen des EMAC-5 fand die Gründung der European Society of Animal Chlamydioses and associated Zoonoses (ESACZ) statt und Prof. Nicole Borel wurde zur Vizepräsidentin der Society ernannt.

    Ebenfalls anlässlich des EMAC-5 wurde Prof. Nicole Borel zur Ehrendoktorin durch die National Academy of Agrarian Sciences of Ukraine, National Scientific Center, Institute of Experimental and Clinical Veterinary Medicine, Kharkiv, Ukraine, ernannt!

    Wir gratulieren herzlich zu diesen drei Erfolgen!

    Mehr …

  • PD Dr. Sophia Johler neu Mitglied des Innosuisse-Expertenteams

    Frau PD Dr. Sophia Johler, Forschungsgruppenleiterin am Institut für Lebensmittelsicherheit und -hygiene, ist per 1. Januar 2019 als Mitglied des Innosuisse-Expertenteams gewählt worden.

    Innosuisse ist die Schweizerische Agentur für Innovationsförderung (www.innosuisse.ch). Ihre Aufgabe ist es, die wissenschaftsbasierte Innovation im Interesse von Wirtschaft und Gesellschaft zu fördern. Mit Innovationsprojekten, Vernetzung, Ausbildung und Coaching wird gezielt die Zusammenarbeit zwischen Wissenschaft und Markt gefördert, so dass daraus erfolgreiche Schweizer Start-ups, Produkte und Dienstleistungen entstehen können.

    Herzliche Gratulation!

    Mehr …

  • „VetFoto" auf der Titelseite der NZZ

    Unsere Fotografin, Michelle Aimée Oesch, bot am 22. September 2018 im Rahmen des zurzeit stattfindenden Wissenschaftsfestival "100 Ways of Thinking“ einen Kurs zum Thema Fotografie in der Wissenschaft unter dem Titel: "Wenn Fotografie mehr können muss als gefallen“ an. Die Neugier des NZZ Journalisten, Nils Pfändler, wurde geweckt: Er kontaktierte sie für ein Interview, das just erschienen ist: «Dann können die Bilder Kunst sein». Die Fotografin Michelle Aimée Oesch hat einen Blick für das Design der Natur.

    Die Bildredaktion der NZZ war so begeistert von ihren Bildern, dass eines davon heute sogar die NZZ Titelseite erreichte. Auch das SRF berichtete über die Arbeit von Michelle Aimée Oesch.

    Wir gratulieren herzlich!

    Wir gratulieren herzlich!

    Mehr …

  • Dreifacher Dozierenden-Preisträger 2018

    Christian Gerspach, Dr. med. vet. MS, dipl. ACVIM, Leiter der Abteilung für Wiederkäuermedizin, Departement für Nutztiere, wurde in Anerkennung seiner innovativen und qualitativ hoch stehenden Lehrtätigkeit an unserer Fakultät, nominiert durch die Studierenden des 1. - 4. Jahreskurses,  am 19. September 2018 im Rahmen der jährlichen Fakultäts-Informationsveranstaltung zum dritten Mal (!) mit dem Dozierendenpreis 2018 ausgezeichnet. Herzliche Gratulation!

    Mehr …

  • Prof. Dr. Carla Rohrer Bley erhält SNF Grant

    Prof. Dr. Carla Rohrer Bley, Leiterin der Abteilung Radio-Onkologie, wird vom SNF für das Projekt "Challenging traditional radiation dose homogeneity: using normal tissue tolerance for heterogeneous does escalation and better tumor control" mit einem sehr namhaften Forschungsbeitrag unterstützt. Das Projekt wird innerhalb ihrer Gruppe gemeinsam mit ihrem unterstützenden Physikteam der Hirslanden als Projektpartner gestartet werden. Wir gratulieren herzlich!

     

     

    Mehr …

  • Prof. Dr. Mariusz Kowalewski erhält SNF Grant

    Prof. Dr. Mariusz Kowalewski, PhD, Professor für Funktionelle Mikroanatomie am Veterinär-Anatomischen Institut, hat vom Schweizerischen Nationalfonds (SNF) eine namhafte Projektförderung für das Projekt mit dem Titel "Feto-maternal communication and endocrine mechanisms involved in induction of parturition in the dog" erhalten. Die Projektförderung hat eine Laufzeit von 4 Jahren. 
    Wir gratulieren herzlich!
     

    Mehr …

  • SNF Grant Zusprache für Prof. Dr. Anna Bogdanova

    Prof. Dr. Anna Bogdanova, Senior Group Leader from the Institute of Veterinary Physiology, is supported by the SNF for two projects with a very significant contribution: One project is a Sinergia collaborative project between her Red Cell Research Group, hematologists from the University hospital Zurich and Cantonal Hospital Winterthur and the Department of Applied Physics of the Hebrew University in Jerusalem, Israel. The title of the project is "Pre-membrane and cytosolic water as a marker of red blood cell aging in vivo and in vitro". SNF supports Anna Bogdanova and her group to explore the changes in free and bound water in red blood cells during maturation and ageing of red blood cells in the body and during storage in a blood bank and develop new tools to monitor these changes. They are the coordinators of this 3 years-long project and look forward for starting it in October 2018.

    The second project is a collaborative project between Germany and Switzerland (SNF so-called D-A-CH project): "Neocytolysis: Quantification, characterization, and mechanisms of the destruction of newly formed erythrocytes upon return from high altitude". Within this project teams from the Universities of Saarland, Heidelberg, Zurich and Pavia will study the differences in red blood cell clearance rates in healthy humans before, during and after their stay at the Research Station at Jungfraujoch for three weeks. This is a one year project. Congratulations!

    Mehr …

  • Erfolgsmeldung aus der Abteilung Neurologie

    Die Oberärztin auf der Abteilung Neurologie, Katrin Beckmann, Dr. med. vet. Dipl. ECVN, hat am Annual Symposium des European College of Veterinary Neurology in Kopenhagen für ihre Präsentation "Presence of Probst fibers suggest white matter remodelling in a dog with corpus callosum hypoplasia and adipsia" den Award für die beste Präsentation in Bildgebung erhalten. Adriano Wang Leandro, DVM, PhD, und Matthias Dennler, Dr. med. vet., Dipl. ECVDI, von der DIRU (Diagnostic Imaging Research Unit) waren als Autoren massgeblich an der Arbeit mitbeteiligt. Wir gratulieren herzlich!

    Mehr …

  • Dr. Sonja Hartnack received together with the Institute for Biomedical Ethics a grant from the UZH North-South collaboration

    Nikola Biller-Andorno and Valerie Luyckx together with Sonja Hartnack, Vetsuisse, obtained a grant from the UZH North-South collaboration to continue their work with Makerere University, Kampala, Uganda. The funding was awarded for organising a “Joint ethics workshop in human and animal medicine”. The aim of the workshop is to develop teaching tools and strategies to address ethical challenges, particularly moral distress, in human and veterinary medicine, from a global health perspective.

    Mehr …

  • Book published on the evaluation of One Health

    Dr. Simon Rüegg from the Section of Epidemiology has lead a workpackage of the EU COST Action «Network for Evaluation of One Health» over the last four years. As a culminating opportunity of this very successful cooperation he edited a book entitled «Integrated Approaches to Health: handbook for evaluation of One Health». This handbook is the product of an interdisciplinary effort to provide sciencebased guidance for the evaluation of One Health and other integrated approaches to health. It guides the reader through a systems approach and framework to evaluate such approaches in a standardised way. It provides an overview of concepts and metrics from health and life sciences, social sciences, economics, and ecology that are relevant for the evaluation of the processes involved, as well as the characterisation of expected and unexpected outcomes of One Health initiatives. Finally, the handbook provides guidance and practical protocols to help plan and implement evaluations in order to generate new insights and provide meaningful information about the value of One Health.

    The handbook is intended for practitioners, researchers, evaluators as well as funders of integrated approaches to health and beyond: www.wageningenacademic.com/neoh

    Congratulations!

    Mehr …

  • Zweifacher Erfolg für die Klinik für Kleintiermedizin

    Anlässlich des Jahreskongresses des ECVIM-CA in Rotterdam vom 6.-8.9.2018 wurden zwei Mitarbeiterinnen der Vetsuisse-Fakultät für den besten Vortrag ausgezeichnet. In der Sektion Infektionskrankheiten erhielt Kira Schmitt, Doktorandin Veterinärpharmakologie und -toxikologie & Klinische Infektiologie, den Preis für den besten Vortrag: "Patterns of antimicrobial use for selected feline diseases in Switzerland in 2016“. Am Projekt beteiligt sind: K. Schmitt, H. Naegeli, C. Lehner, S. Schuller, G. Schüpbach-Regula, M. Mevissen, R. Peter, C.R. Müntener, D.C. Demuth und B. Willi.
    In der Sektion Endokrinologie erhielt Carol Schuppisser, Residentin Kleintiermedizin, den Preis für den besten Vortrag: "Comparison of continuous glucose monitoring profiles and glycemic variability during day and night in healthy and diabetic cats“. Am Projekt beteiligt sind: C. Schuppisser, E. Zini, T.A. Lutz, C.E. Reusch und E. Salesov.

    Wir gratulieren herzlich!

    Mehr …

  • Erfolgsmeldung aus dem Institut für Veterinärpathologie

    Fernando Romero Palomo, Postdoktorand am Institut für Veterinärpathologie der Vetsuisse-Fakultät Zürich und am Roche Innovation Center Basel, hat bei der diesjährigen Tagung der European Society of Toxicological Pathology in Copenhagen den SFTP Poster Award für sein Poster mit dem Titel "Detection of LNA-containing antisense oligonucleotides in rat liver and kidney by immunogold transmission electron microscopy" erhalten. Herzliche Gratulation!

     

    Mehr …

  • Erfolgsmeldung aus der Abteilung für Radio-Onkologie

    Alena Soukup, med. vet, Doktorandin der Abteilung für Radio-Onkologie, hat ihr Board Examen des American College of Veterinary Radiology (Subspecialty Radiation Oncology) erfolgreich bestanden. Die Vetsuisse-Fakultät Universität Zürich ist die einzige Institution in Europa, die die Ausbildung zur Radio-Onkologin / zum Radio-Onkologen auf diesem Niveau anbieten kann. Wir gratulieren herzlich!

    Mehr …

  • Erfolgsmeldung aus dem Veterinär-Anatomischen Institut

    Bettina Lanfranchi, med. vet, PhD Studentin an der Life Science Zurich Graduate School und Mitarbeiterin am Veterinäranatomischen Institut der Vetsuisse-Fakultät Universität Zürich, Arbeitsgruppe Prof. Dr. Mariusz P. Kowalewski, PhD, wurde anlässlich des ZIHP (Zurich Center for Integrative Human Physiology) Symposiums 2018 für ihre Posterpräsentation zum Thema: „Role of hypoxia inducible factor 1 alpha (HIF1α) in the regulation of steroidogenic acute regulatory protein (STAR) - mediated gonadal steroidogenesis” mit einem Posterpreis ausgezeichnet.

    Wir gratulieren herzlich!

     

     

    Mehr …

  • Dr. Juliet Richetto erhält Ambizione-Grant des SNF

    Dr. Juliet Richetto, Postdoktorandin in der Arbeitsgruppe von Professor Urs Meyer am Institut für Veterinärpharmakologie und -toxikologie der Vetsuisse-Fakultät Universität Zürich, hat den angesehenen Ambizione-Grant des SNF erhalten. Ambizione-Beiträge richten sich an junge Forscherinnen und Forscher, die ein selbstständig geplantes Projekt an einer Schweizer Hochschule durchführen, verwalten und leiten möchten. Sie ermöglichen dem wissenschaftlichen Nachwuchs den Einstieg in die eigenständige Forschung. Der Titel des geförderten Projekts lautet: " Microbiota-dependent epigenetic programming of specific CNS cell populations“. Das Projekt von Juliet Richetto startet im Oktober 2018 und wird am Institut für Veterinärpharmakologie und -toxikologie der Vetsuisse-Fakultät Universität Zürich durchgeführt.

    Wir gratulieren herzlich!

    Mehr …

  • Dr. sc. Carmen Faso erhält PRIMA-Grant des SNF

    Dr. sc. Carmen Faso, Postdoktorandin und Junior Group Leader des Labors für Molekulare Parasitologie am Institut für Parasitologie der Vetsuisse-Fakultät der Universität Zürich, hat eine der ersten PRIMA-Grants des SNF erhalten. PRIMA-Beiträge richten sich an hervorragende Forscherinnen, die ein hohes Potenzial für eine Professur aufweisen. Der Titel des geförderten Projekts lautet: "The road less travelled: Parasites as models for unconventional protein secretion at the host-pathogen interface“. Ihr Projekt startet nächstes Jahr am Institut für Zellbiologie der Universität Bern. 

    Wir gratulieren herzlich!

     

     

    Mehr …

  • Erfolgsmeldung aus der Klinik für Kleintiermedizin

    Isabelle Rast, med. vet., ehemalige Residentin der Klinik für Kleintiermedizin, hat das Bordexamen des American College of Veterinary Internal Medicine erfolgreich bestanden.
    Herzliche Gratulation!

    Mehr …

  • Erfolgsmeldung aus dem Veterinär-Anatomischen Institut

    Der Posterbeitrag aus dem Veterinär-Anatomischen Institut, mit dem Titel: "Spatio-temporal expression of uterine and placental extracellular matrix (ECM) proteins at selected stages of canine pregnancy and at pre-partum luteolysis", wurde beim 32. EAVA Kongress (European Association of Veterinary Anatomists), Hannover 2018, mit einem Preis "Young Scientist Award for anatomists, in category: female reproduction" ausgezeichnet.  

    Erstautor des Beitrags ist Felix R. Graubner, PhD Student an der Graduate School for Cellular and Biomedical Sciences (GCB) an der Universität Bern, und Mitarbeiter des Veterinär-Anatomischen Instituts der Universität Zürich.
    Die Studie wurde in Zusammenarbeit mit den türkischen Veterinärmedizinischen Fakultäten in  Diyarbakir und Nikosia durchgeführt (Autoren: Felix R. Graubner, Alois Boos, Selim Aslan, Ibrahim Kucükasan and Mariusz P. Kowalewski).
    Wir gratulieren herzlich!

    Mehr …

  • Erfolgsmeldung aus dem Institut für Molekulare Mechanismen bei Krankheiten

     

    Tumortherapie der Zukunft

    In einem zukunftsweisenden Projekt haben sich vier Gruppenleiter verschiedener Institute aus mehreren Fakultäten für ein 3-Millionen-Projekt zusammengetan. Die Kooperation ermöglicht die Erforschung neuer epigenetischer Behandlungsansätze von Krebskrankheiten.

    http://www.news.uzh.ch/de/articles/2018/epigenetik-projekt.html

    Stefan Stöcklin

    Mehr …

  • Erfolgreicher Abschluss

    Dr. Katharyn Mitchell, Oberärztin an der Klinik für Pferdemedizin, Departement für Pferde, hat im Juli 2018 erfolgreich ihr PhD Programm zum Thema „Exercise-induced arrhythmias and the presence of myocardial N-methyl D-aspartate receptors and their amino acid agonists in the horse“ mit der Defence abgeschlossen. Wir gratulieren herzlich!
     

    Mehr …

  • Erfolgreicher Abschluss

    Dr. Michelle Jackson, Oberärztin an der Klinik für Pferdechirurgie, Departement für Pferde, hat im Juli 2018 erfolgreich ihr PhD Programm zum Thema „The use of recombinant human bone morphogenetic protein 2 (rhBMP-2) in horses: in vitro and in vivo study of a new treatment of subchondral cystic lesions (SCLs)“ mit der Defence abgeschlossen. Wir gratulieren herzlich!
     

    Mehr …

  • Muriel Buri & Sonja Hartnack awarded funding for UZH - Makerere University (Uganda) biostatistics collaboration

    Congratulations to EBPhD student Muriel Buri and UZH Veterinary Epidemiologist
    Dr. vet. med. Sonja Hartnack. The collaborators were awarded CHF 20,000 to continue their collaboration with Masters and PhD students at the College of Veterinary Medicine, Animal Resources and Biosecurity (COVAB) of Makerere University in Kampala, Uganda. The funded initiative trains COVAB students
    in advanced statistical methods in R, - especially in regards of research in Antimicrobial Resistance (AMR) and rabies. The UZH collaborators’ were
    awarded funding by the HANELA foundation. Their successful application follows
    their successful 2-week R training course presented in Fall 2017 at COVAB.
    More details about that course

     

    Mehr …

  • Erfolgreiche Diplomfeier

    Cynthia Rubrecht, Shana Streicher, Tanja Tschigg und Rahel Muriset haben das Qualifikationsverfahren zur Tiermedizinischen Praxisassistentin EFZ erfolgreich bestanden! Wir gratulieren ganz herzlich und wünschen auf dem kommenden beruflichen Werdegang viel Freude und vielfältige Herausforderungen.

    Mehr …

  • Erfolgsmeldung aus den Kliniken für Kleintierchirurgie der Vetsuisse-Fakultät Bern und Zürich

    Am "5th World Veterinary Orthopaedic Congress" vom 12.-15. September 2018 in Spanien ist die Vetsuisse-Fakultät mit 15 wissenschaftlichen Präsentationen vertreten, hauptsächlich mit Podiumsdiskussionen, an denen auch Oberassistierende, Residents, Interns und Doktorierende der Fakultät teilnehmen. Keine andere Institution ist an diesem Kongress so stark präsent wie die Vetsuisse-Fakultät. Wir sind stolz und gratulieren herzlich!

    Mehr …

  • Erfolgsmeldung aus dem Institut für Labortierkunde

    Der Leiter der Ausbildung und Weiterbildung am Institut für Labortierkunde, Dr. Philippe Bugnon, hat am 26. April 2018 den Titel "Diplomate Specialised Veterinarian in Laboratory Animal Science" Dipl. SVLAS von SAVIR (Swiss Association of Veterinarians in Industry and Research) erhalten.

    Ausserdem wurde Dr. Philippe Bugnon zum Präsidenten des "Executive Committee" des neuen 3R Kompetenzzentrums gewählt. Ziel des neuen 3RCC Kompetenzzentrums ist die Förderung und Implementierung der 3R-Prinzipien (Replace, Reduce, Refine) in die Tierversuche zu Forschungszwecken.

    Herzliche Gratulation!

     

    Mehr …

  • Ernennung zur Privatdozentin

    Frau Frauke Antje Seehusen, Dr. med. vet., dipl. ECVP, FTA (Pathologie), Wissenschaftliche Abteilungsleiterin Sektionsdiagnostik, Schwerpunkt Nutztiere, am Institut für Veterinärpathologie, Vetsuisse-Fakultät Universität Zürich, wurde von der Erweiterten Universitätsleitung auf Beginn des Herbstsemesters 2018 die Venia Legendi für das Lehrgebiet "Allgemeine Pathologie und Spezielle Pathologische Anatomie und Histologie" erteilt. Wir gratulieren herzlich!

    Brigitte von Rechenberg, Dekanin

    Mehr …

  • Ernennung zur Privatdozentin

    Frau Andrea Bischofberger, Dr. med. vet., dipl. ACVS/ECVS, Oberärztin an der Klinik für Pferdechirurgie, Departement für Pferde, Vetsuisse-Fakultät Universität Zürich, wurde von der Erweiterten Universitätsleitung auf Beginn des Herbstsemesters 2018 die Venia Legendi für das Lehrgebiet „Pferdechirurgie" erteilt. Wir gratulieren herzlich!

     

    Mehr …

  • Erfolgsmeldung aus dem Institut für Veterinärbakteriologie

    Die Leiterin der Abteilung für Geflügel- und Kaninchenkrankheiten, Frau Sarah Albini, Dr. med. vet. FVH für Labor- und Grundlagenmedizin (Fachrichtung Bakteriologie), hat am 31. Mai 2018 von der GST die Anerkennung als FVH-Weiterbildnerin für den Fachbereich Bakteriologie erhalten. Ausserdem wurde Sarah Albini anlässlich der Mitgliederversammlung der Schweizerischen Vereinigung für Geflügelmedizin am 28. Mai 2018 in den Vorstand der kleinsten Fachsektion der GST gewählt. Die SVGM führt ein- bis zweimal jährlich eine Weiterbildung mit Themen aus der Geflügelmedizin durch und setzt sich standespolitisch für die Interessen der im Geflügelbereich tätigen Tierärztinnen und Tierärzte ein.
    Herzliche Gratulation!

     

    Mehr …

  • Ehrenvolle Ernennung

    Prof. Max Gassmann, Direktor des Instituts für Veterinärphysiologie, wurde am 17. Mai 2018 zum Einzelmitglied der Schweizerischen Akademie der Medizinischen Wissenschaften (SAMW) ernannt. Wir gratulieren herzlich!

    Mehr …

  • Erfolgsmeldung aus dem Institut für Tierernährung

    Frau Kerstin Gerstner, Dr. med. vet., DECVCN, Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Tierernährung, wurde im Rahmen der 18. ETHZ Frühjahrs-Mai-Tagung zum Thema "Zukunft der Tierernährung, zwischen Effizienz und Konsumentenansprüchen" für ihr Poster "Mangelernährung bei zwei wachsenden Katzen gefüttert mit einer hausgemachten Ration - ein Fallbericht" mit einem Posterpreis ausgezeichnet! Herzliche Gratulation.

    Mehr …

  • Erfolgsmeldung aus dem Institut für Veterinärpathologie

    Die “BIBD Group“, erhält für ein Pilotprojekt (“The virome of reptarenaviruses of boid snakes including pythons“) und zum Aufbau einer Zusammenarbeit mit der Faculty of Veterinary Science and der Universität Harare, Simbabwe, eine finanzielle Unterstützung von der Nord-Süd-Kooperation der Universität Zürich.
    Wir gratulieren herzlich.

     

     

    Mehr …

  • Jahrespreis 2018 der Universität Zürich

    Frau Dr. med. vet. Sophie Zatta wurde am 28. April 2018 anlässlich des Dies Academicus der Universität Zürich, auf Antrag der Vetsuisse Fakultät der Universität Zürich, für ihre Dissertation zum Thema „Transcriptome analysis reveals differences in mechanisms regulating cessation of luteal function in pregnant and non-pregnant dogs” mit dem Jahrespreis 2018 ausgezeichnet.  Die Arbeit wurde unter Leitung von Prof. Dr. Mariusz P. Kowalewski, PhD am Veterinär-Anatomischen Institut angefertigt. Wir gratulieren herzlich!

    Mehr …

  • Erfolgsmeldung aus dem Institut für Lebensmittelsicherheit und -hygiene

    Die Masterarbeit „Phenotypic and proteome based evaluation of benzalkonium chloride stress responses in Listeria monocytogenes strains isolated from Switzerland“ von Frau med. vet. Alexandra Kropac, erstellt unter der Leitung von PD Dr. Taurai Tasara und Prof. Dr. Roger Stephan, wird mit dem Förderpreis der Schweizerischen Gesellschaft für Lebensmittelhygiene (SGLH) ausgezeichnet. Die SGLH vergibt diesen Preis für wissenschaftliche Arbeiten von herausragender Qualität im Bereich der Lebensmittelhygiene. Herzliche Gratulation!

     

    Mehr …

  • Ehrenvolle Wahl

    Frau PD Dr. Sophia Johler, Forschungsgruppenleiterin am Institut für Lebensmittelsicherheit und -hygiene, wurde anlässlich der 50. Generalversammlung der Schweizerischen Gesellschaft für Lebensmittelhygiene (SGLH) zur neuen Präsidentin gewählt. Die SGLH ist eine unabhängige Gesellschaft zur Wahrnehmung von Grundsätzen und Zielen der Lebensmittelhygiene bei der Gewinnung, Verarbeitung und Verteilung von Lebensmitteln. Herzliche Gratulation!

     

    Mehr …

  • And the Voorjaarsdagen Research Award goes to…

    Lune Geurts, Masterstudentin aus Utrecht und 2017 in der Forschungsgruppe Endokrinologie/Diabetologie (Proffs. Reusch, Zini, Lutz, Klinik für Kleintiermedizin resp. Veterinärphysiologisches Institut),  wurde anlässlich der European Veterinary Conference Voorjaarsdagen 2018 für ihren Vortrag: Beta-cell reprogramming in the pancreas of cats with diabetes mellitus“ mit dem Voorjaarsdagen Research Award ausgezeichnet. Herzliche Gratulation!

    Mehr …

  • ERC Advanced Grant Zusprache für PD Dr. Raffaella Santoro

    Frau PD Dr. Raffaella Santoro, Institut für Molekulare Mechanismen bei Krankheiten, wird als einzige Vertreterin der Universtität Zürich vom Europäischen Forschungsrat für ihr Projekt „Analysis oft he nucleolus in genome organization and function“ mit dem prestigeträchtigen ERC Advanced Grant unterstützt! Der ERC Advanced Grant unterstützt innovative Projekte die von aussergewöhnlichen Wissenschafterinnen und Wissenschafter durchgeführt werden, die in den letzten zehn Jahren bedeutende Forschungsleistungen erbracht haben. Wir gratulieren unserer Kollegin herzlich!

    Mehr …

  • Semesterpreis HS 2017 der Universität Zürich: zwei Preisträgerinnen

    Frau Eveline Staub und Frau Cécile Wuillemin, beide Abschluss-Studierende des 5. Jahreskurses, wurden auf Antrag der Fakultätsversammlung und aufgrund der Vorschläge derer Betreuerinnen, Prof. Nicole Borel für Eveline Staub und Frau Prof. Annette Liesegang für Cécile Wuillemin, für ihre Masterarbeiten mit je einem Semesterpreis für das HS 2017 der Universität Zürich ausgezeichnet. Herzliche Gratulation!

    Mehr …

  • Verlängerung SNF Förderungsprofessur von SNSF Prof. Dr. Matthias Altmeyer

    Der Schweizerische Nationalfonds hat die Förderungsprofessur des Kollegen Prof. Dr. Matthias F. Altmeyer, Institut für Molekulare Mechanismen bei Krankheiten, um zwei Jahre verlängert. Das Thema seines Forschungsprojektes lautete: „Uncovering concealed regulators and unexpected pathway connections guarding against genome instability“. Herzliche Gratulation!

    Mehr …

  • Erfolgsmeldung aus der Klinik für Kleintiermedizin

    Herr Marco Baron Toaldo, Dr. med. vet. und Herr Nuno Pereira, Dr. med. vet., beide ehemalige Residents der Klinik für Kleintiermedizin, haben das Bordexamen des European College of Veterinary Internal Medicine – Companion Animals (Cardiology) erfolgreich bestanden. Herzliche Gratulation.

     

    Mehr …

  • Drittmittelerfolg aus dem Institut für Veterinärpathologie

    Frau Prof. med. vet. Nicole Borel, Institut für Veterinärpathologie, hat vom Schweizerischen Nationalfonds (SNF) eine Projektförderung für das Projekt mit dem Titel "Elucidating the pathogenic interplay between Chlamydia trachomatis and Neisseria gonorrhoeae: Shed light on increased susceptibility to infection and treatment failure?“ erhalten. Das Projekt ist in der Abteilung Biologie und Medizin angesiedelt und hat eine Laufzeit von 4 Jahren. Herzliche Gratulation!

    Mehr …

  • Ernennungsgeschäft erfolgreich abgeschlossen

    Vetsuisse-Rat und Universität Zürich haben Herrn Prof. Dr. Mariusz P. Kowalewski, PhD, Assistenzprofessor für Funktionelle Mikroanatomie, Veterinär-Anatomisches Institut, Vetsuisse-Fakultät, Zürich auf 1. Mai 2018 zum Ausserordentlichen Professor ad personam für Funktionelle Mikroanatomie ernannt. Wir gratulieren dem Kollegen herzlich!

     

     

    Mehr …

  • Erfolgsmeldungen aus dem Betriebsdienst Tierspital

    Herr Peter Stettler, StV. Leiter Betriebsdienst und Herr Simon Morscher, HLKS, haben die eidg. Berufsprüfung zum Instandhaltungsfachmann FA mit Erfolg abgeschlossen. Herzliche Gratulation!

    Mehr …

  • Erfolgsmeldung aus der Abteilung für Anästhesiologie

    Frau Simone Ringer, Dr. med. vet., Diplomate ECVAA, Oberärztin, Abteilung für Anästhesiologie, hielt, basierend auf einer Kollaboration mit den Kinderspitälern von Zürich und von Odense/DK, am Spring Meeting der Association of Veterinary Anaesthesia and Analgesia einen Vortrag zum Thema „Effects of hypothermia and hypothermia combined with hypocapnia on cerebral perfusion and oxygenation in piglets“. Dieser Vortrag wurde mit dem Preis für die "Best Presentation“ ausgezeichnet.

     

     

    Mehr …

  • Erfolgsmeldung aus der Klinik für Pferdemedizin

    Frau Dr. Christina Eberhardt, Residentin an der Klinik für Pferdemedizin, hat die Prüfung zur Erlangung des Diplomate Status des American College of Veterinary Internal Medicine – Large Animal Internal Medicine (ACVIM-LAIM) erfolgreich abgeschlossen. Herzliche Gratulation!

     

     

    Mehr …

  • ...and the 2018 Royal Canin Student Award goes to:

    Lune Geurts! Sie wurde am 21.2.2018 an der Universität Utrecht für ihre Masterarbeit zum Thema „Beta-cell reprogramming in the pancreas of cats with diabetes mellitus“ mit dem Royal Canin Student Award ausgezeichnet. Herzliche Gratulation!

    Mehr …

  • Prüfungserfolge am Departement für Pferde

     Frau Muriel Federici, Dr. med. vet., Assistenzärztin, Klinik für Pferdechirurgie, und Frau Stephanie Schön, Dr. med. vet., ehemals Assistenzärztin der Klinik für Pferdechirurgie, haben die Prüfung zur Erlangung des Diplomate Status des European College of Veterinary Surgeons (ECVS) erfolgreich abgeschlossen. Herzliche Gratulation! 

    Mehr …

  • Erfolgsmeldung aus dem Institut für Tierernährung

    Frau Cécile Wuillemin, Masterstudierende des Instituts für Tierernährung von Oktober 2015 – Juli 2017, wurde von der H. Wilhelm Schaumann Stiftung, Hamburg, für ihre Masterarbeit, unter Leitung von Frau Prof. A. Liesegang, zum Thema „Comparison of different computer tomographic parameters of the third metacarpal bone in healthy horses, mules and donkeys - a case series" mit dem Preis für die beste Studienleistung auf dem Gebiet der Tierernährung ausgezeichnet.
    Herzliche Gratulation!

    Mehr …

  • Prüfungserfolge aus der Klinik für Bildgebende Diagnostik

    Frau Nadia Pfammatter, Dr. med. vet., Herr Florian Willmitzer, Dr. med. vet. und Frau Ines Lautenschläger, Dr. med. vet., alle ehemalige ResidentInnen der Klinik für Bildgebende Diagnostik, haben die Prüfung zur Erlangung des Diplomate Status des European College of Veterinary Imaging (ECVDI) erfolgreich abgeschlossen. Herzliche Gratulation!

     

     

     

    Mehr …

  • Alumni Preis 2017

    Frau Isabelle Specker, Abschlussstudierende des Schwerpunkts Pathobiologie, konnte im Rahmen der Diplomfeier vom 25. Januar 2018 den mit CHF 1'000 dotierten Alumnipreis für die beste Abschlussprüfung (sie erzielte die Bestnote 5.875) von Herrn Prof. Dr. Dr. h. c. Ueli Braun, Präsident der Alumnivereinigung Vetsuisse-Fakultät Zürich, entgegen nehmen. Herzliche Gratulation!

    Mehr …

  • FVV BEST PFLEGER/-INNEN AWARDS 2017

    Im Rahmen der Verleihungen der Virbac Best Coach Awards vom 11. Januar 2018 wurden folgende Tierpflegerinnen und -pfleger mit dem FVV Best PflegerInnen Preis ausgezeichnet: - Kleintiere: 1. Rang: Carla Cervini, 2. Rang: Natasha Summerfield, 3. Rang: Nicole Fankhauser. - Nutztiere: 1. Rang: Michael Bless, 2. Rang: Beat Hiltbrunner, 3. Rang: Sonja Scheiwiller. - Pferde: 1. Rang: Manuel Neuenschwander, 2. Rang: Nadja Bichsel, 3. Rang: Daniel Martin.
    Wir gratulieren herzlich!

     

     

    Mehr …

  • VIRBAC BEST COACH AWARDS 2017

    Am 11. Januar 2018 wurden folgende Kolleginnen und Kollegen mit dem Virbac Best Coach ausgezeichnet: Kleintiere:
 1.  Rang: Claudia Kümmerle (Kleintiermedizin), 2. Rang: Sebastian Knell (Kleintierchirurgie), 3. Rang: Emanuele Castelli (Kleintierchirurgie)  - Nutztiere:
 1. Rang: Andrea Dätwyler (Medizin), 2. Rang: Toja Anliker (Ambulanz); 3. Rang: 3. Judith Müller (Chirurgie) - Pferde:
1. Rang: Linda Klein (Medizin), 2. Rang: Jan Kümmerle (Chirurgie), 3. Rang: Katharyn Mitchell (Medizin). – Wir gratulieren herzlich!

    Mehr …

  • Ernennung zur Titularprofessorin

    Frau Manuela Schnyder Gasparoli, Dr. med. vet., dipl. EVPC, FVH, 

    Privatdozentin für das Fachgebiet „Parasitologie“, wissenschaftliche Abteilungsleiterin, Institut für Parasitologie, ist von der Erweiterten Universitätsleitung auf 18. Dezember 2017 zur Titularprofessorin ernannt worden. Wir gratulieren herzlich!

    Brigitte von Rechenberg, Dekanin

    Mehr …

  • Ernennung zum Ordinarius erfolgreich abgeschlossen!

    Prof. Dr. med. vet. Anton Fürst, Dipl. ECVS, FVH Pferd wurde vom Vetsuisse-Rat und der Universität Zürich auf  1. Februar 2018 zum Ordentlichen Professor für Pferdechirurgie ernannt. Wir gratulieren herzlich!

    Mehr …

  • Erfolgsmeldung aus dem Institut für Veterinärbakteriologie

    Frau Barbara Vogler, Dr. med. vet., Postdoktorandin am Institut für Veterinärbakteriologie, wurde für ihre Posterpräsentation zum Thema "Suitability of a commercial ELISA for West Nile Virus Serosurveillance in Switzerland using Poultry Abattoir Samples“ anlässlich der Vetsuisse Public Health Conference in Bern vom 30.11.2017 mit dem Posterpreis ausgezeichnet! Herzliche Gratulation.

    Mehr …

  • Erfolgreiche Prüfungsabschlüsse zu amtlichen Tierärztinnen

    Nicole Heini, Mirjam Hochreutener und Jule Horlbog, Doktorandinnen am Institut für Lebensmittelsicherheit und –hygiene, haben die Prüfungen für amtliche TierärzteInnen erfolgreich bestanden! Herzliche Gratulation.

    Mehr …

  • Erfolgsmeldung aus dem Institut für Veterinärbakteriologie

    Marianne Schneeberger, Dr. med. vet., stellvertretende Leiterin der Diagnostik am Institut für Veterinärbakteriologie, hat das anspruchsvolle Board Exam zur Erlangung des Diplomate Status des American College of Veterinary Microbiologists (ACVM) erfolgreich bestanden! Herzliche Gratulation.

    Mehr …

  • Erfolgsmeldung aus dem Institut für Parasitologie

    Herr Mentor Alishani, Dr. med. vet., ehemaliger externer Doktorand des Instituts für Parasitologie, tätig an der Universität von Prishtina/Kosovo, wird von der Albert-Heim-Stiftung der schweizerischen kynologischen Gesellschaft für seine Dissertationsarbeit zum Thema „The impact of socio-cultural factors on transmisson of Taenia spp. and Echinococcus granulosus in Kosovo“ mit dem AHS Anerkennungspreis für eine besonders innovative und professionelle Arbeit ausgezeichnet. Diese Auszeichnung ist mit einem Preisgeld verbunden.
    Herzliche Gratulation!

     

     

    Mehr …

  • Erfolgsmeldung aus dem Virologischen Institut

    Eine Publikation von Frau Dr. Cathrine Eichwald, Oberassistentin, Leitung Gruppe Vakzinologie am Virologischen Institut, wurde kürzlich für die Spotlight section for articles with significant interest des Journal of Virology ausgewählt!
    Herzliche Gratulation.

    Mehr …

  • Erfolgsmeldung der BIBD Gruppe am Institut für Veterinärpathologie

    Herr Udo Hetzel, Dr. med. vet., Dr. rer. nat., FTA (Pathologie) Wissenschaftlicher Mitarbeiter; Leitung Elektronenmikroskopie, hat als Principal Investigator für die BIBD Gruppe am Institut für Veterinärpathologie vom Leading House for the Latin American Region an der Universität St. Gallen ein Seed Money Grant erhalten. Das Projekt mit dem Titel “The hunt for reservoir and origin of reptarenaviruses: New World snakes as main candidates“ erlaubt es der Gruppe, in Zusammenarbeit mit Instituten in Brasilien und Costa Rica, indigene Würgeschlangen in Latein- und Südamerika auf Infektionen mit Reptarenaviren, die ursächlich im Zusammenhang mit der Boid Inclusion Body Disease (BIBD) stehen, zu untersuchen. Herzliche Gratulation!

    Mehr …

  • He did it again: Dozierendenpreis 2017

    Herr Christian Gerspach, Dr. med. vet. MS, dipl. ACVIM, Leiter der Abteilung für Wiederkäuermedizin, Departement für Nutztiere, wurde in Anerkennung seiner innovativen und qualitativ hoch stehenden Lehrtätigkeit an unserer Fakultät, nominiert durch die Studierenden des 1. - 4. Jahreskurses,  am 1. November 2017 im Rahmen der jährlichen Fakultäts-Informationsveranstaltung zum zweiten Mal (!) mit dem Dozierendenpreis 2017 ausgezeichnet. Herzliche Gratulation!

    Mehr …

  • Erfolgsmeldung aus der Abteilung für Radio-Onkologie

    Frau Katarzyna Nytko-Karouzakis, Dr. sc. nat., PhD, PostDoc der Abteilung für Radio-Onkologie, wird vom Center for Applied Biotechnology and Molecular Medicine (CABMM) für ihr Projekt "Identification of HSP70-dependent factors invovled in response to thermoradiotherapy in osteosarcoma" mit einem namhaften finanziellen Beitrag unterstützt. Herzliche Gratulation!

    Mehr …

  • Erfolgsmeldung aus der Abteilung für Radio-Onkologie

    Frau Valeria Meier, Dr. med. vet., Oberärztin der Abteilung für Radio-Onkologie, hat für ihr Forschungsprojekt “Randomized prospective clinical trial assessing a dose-escalated, simultaneously integrated boost radiation therapy in canine sinonasal tumors” den ACVR Diplomate Grant Award erhalten. Diese Auszeichnung ist mit einem vitalisierenden Preisgeld verbunden. Herzliche Gratulation!

    Mehr …

  • Prüfungserfolgsmeldung

    Frau Fabia Wyss, Dr. med. vet., Zootierärztin im Zoo Basel, ehemalige Residentin der Klinik für Zoo-, Heim- und Wildtiere, hat die Prüfung zur Diplomate des American College of Zoological Medicine mit Erfolg bestanden. Erst sechs in der Schweiz praktizierende TierärztInnen haben diesen Spezialisierungstitel erworben. Herzliche Gratulation!

     

     

     

    Mehr …

  • Erfolgsmeldung aus der Abteilung für Radio-Onkologie

    Herr Max Körner, Doktorand/Assistenzarzt der Abteilung für Radio-Onkologie, hat für das klinische Forschungsprojekt "Randomized prospective clinical trial assessing the hematological impact of alfaxalone or propofol as induction agent for consecuteve short anesthesias in cats" von der Stiftung für Kleintiere eine namhafte finanzielle Unterstützung erhalten. Wir gratulieren herzlich!

    Mehr …

  • Erfolgsmeldung aus dem Veterinärmedizinischen Labor

    Frau Marilisa Novacco, Dr. med. vet., Ph.D., Residentin des Veterinärmedizinischen Labors, hat die Prüfung zur Erlangung des Diplomate Status des European College of Veterinary Clinical Pathology (ECVCP) erfolgreich abgeschlossen. Sie ist die erste Residentin, welche dieses Programm unter der Leitung von Dr. Martina Stirn, Diplomat ECVCP, an der Vetsuisse Fakultät Zürich durchlaufen hat und somit die erste Absolventin, welche das Programm in der Schweiz abgeschlossen hat. Dr. Novacco hat die Prüfung im ersten Anlauf erfolgreich bestanden. Wir gratulieren herzlich!

    Mehr …

  • Ernennung zur Privatdozierenden

    Frau Claudia Melanie Bachofen, Dr. med. vet., FVH, PhD, Leitung Gruppe Diagnostik, Virologisches Institut, Vetsuisse-Fakultät Universität Zürich, wurde von der Erweiterten Universitätsleitung auf Beginn Herbstsemester 2017 die Venia legendi für das Fachgebiet „Virologieerteilt. Wir gratulieren herzlich!

    Mehr …

  • Erfolgsmeldung aus dem Institut für Tierernährung

    Frau Kerstin Gerstner, Dr. med. vet., ehemalige Residentin des Institutes für Tierernährung, hat die Prüfung zur Erlangung des Diplomate Status des European College of Veterinary and Comparative Nutrition (ECVCN) erfolgreich abgeschlossen.

    Sie ist damit die erste Residentin des Institutes und damit auch die erste Residentin in der Schweiz, die dieses Programm erfolgreich unter der Leitung von Prof. Dr. Annette Liesegang durchlaufen hat. Wir gratulieren herzlich!

     

    Mehr …

  • Erfolgsmeldung aus dem Institut für Veterinärphysiologie

    Frau Erika Tarasco und Frau Sheng-Fu Huang, beide PhD Doktorandinnen des Instituts für Veterinärphysiologie, wurden für ihre Projekte zu den Themen „Improvement of glucose and lipid metabolism by Roux-en-Y gastric bypass surgery in obese ApoE*3Leiden.CETP mice“ (Tarasco) und „A new insight into blood-brain barrier: Glutathione crosstalk between astrocytes and endothelial cells“ (Huang) mit dem ZIHP Symposium 2017 Posterpreis ausgezeichnet.
    Herzliche Gratulation!

     

    Mehr …

  • Erfolgsmeldung aus dem Institut für Veterinärphysiologie

    Herr Chih-Chieh Tsao, PhD Doktorand des Instituts für Veterinärphysiologie, wurde für seine Posterpräsentation zum Thema „Pericyte HIF-1 deficiency modulates stroke outcome: Implications for a therapeutic time window of HIF-1 intervention“  im Rahmen des 20th International Symposiums on Signal Transduction at the Blood-Brain Barriers in Krakau/PL, mit dem Posterpreis ausgezeichnet. Herzliche Gratulation!

     

    Mehr …

  • Ehrenvolle Auszeichnung für Herrn Prof. Peter Deplazes

    Herr Prof. Peter Deplazes, Direktor des Instituts für Parasitologie, wurde im September in Kuala Lumpur/Malaysia im Rahmen der 26. Internationalen Weltkonferenz der World Association for the Advancement of Veterinary Parasitology der  WAAVP-BAYER Award verliehen. Diese Auszeichnung steht für „Excellence in Research in Veterinary Parasitology“! Ein Auszug aus der Laudatio lautet: „Peter Deplazes is a respected personality with excellent leadership qualities, a scientist with superb international reputation and expertise in many fields of veterinary and medical parasitology, combined with exceptional broad knowledge and direct experience with classical and modern research methods“. – Wir gratulieren herzlich zu dieser ehrenvollen Auszeichnung!

    Mehr …

  • Erfolgsmeldung aus dem Institut für Vetinärpathologie

    Frau Hanna Marti, Dr. med. vet.  PhD Studentin am Institut für Veterinärpathologie, wurde am 4th European Meeting on Animal Chlamydiosis (EMAC-4), 13. - 15. September 2017 in Zagreb für ihre Präsentation „Recovery from penicillin-induced persistence and tetracyline resistance in Chlamydia suis“ mit dem young scientist presentation award ausgezeichnet. Wir gratulieren herzlich!

     

     

    Mehr …

  • Erfolgsmeldung aus dem Institut für Labortierkunde

    Frau Linda Schellhammer, MSc, wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Gruppe von Johannes vom Berg am Institut für Labortierkunde erhält BRIDGE proof of concept Unterstützung vom SNF für das Projekt "Improved biologicals for local brain cancer therapy". Herzliche Gratulation!

    Mehr …

  • Erfolgsmeldung aus dem Institut für Labortierkunde

    Herr Johannes vom Berg, PhD, Oberassistent am Institut für Labortierkunde, hat von der Krebsforschung Schweiz einen namhaften Unterstützungsbeitrag für sein Projekt „Local immunotherapy of brain cancer using an Interleukin-12 Fc fusion cytokine - in vitro refinement, dose escalation and interventional study in spontaneous canine brain tumors “ erhalten. Herzliche Gratulation!

    Mehr …

  • Erfolgsmeldung aus der Klinik für Kleintiermedizin

    Frau Laura Beatrice, Dr. med. vet. und Frau Jennifer Kempf, Dr. med. vet., beide ehemalige Residents der Klinik für Kleintiermedizin, haben das Bordexamen des American College of Veterinary Internal Medicine erfolgreich bestanden. Herzliche Gratulation.

    Mehr …

  • Vetsuisse-Fakultät Universität Zürich auf Platz 7 bei „Shanghai Global Ranking of Academic Subjects 2017“

    Die Vetsuisse-Fakultät Universität Zürich liegt im Fachbereich-Ranking des „Shanghai Global Ranking of Academic Subjects 2017“ im Spitzenfeld der Top 10 Universitäten. In der im Juni 2017 veröffentlichten Studie belegt die Vetsuisse-Fakultät Universität Zürich Platz 7 aller weltweit untersuchten Universitäten im Fachbereich „Veterinary Sciences“.

    Seit 2009 werden 52 unterschiedliche Fachbereiche in den Kategorien „Natural Sciences“, „Engineering“, „Life Sciences“, „Medical Sciences“ und „Social Sciences“ von über 4000 Universitäten weltweit geprüft und bewertet.

    Folgende 5 Indikatoren fliessen in die Bewertung ein:

    PUB: the number of papers authored by an institution in an academic subject

    CNCI: Category normalized citation impact from inCites database to measure average impact of papers authored by an institution in an academic subject

    IC: the percentage of internationally collaborated papers authored by an institution in an academic subject

    TOP: The number of papers published in top journals in an academic subject
    AWARD: The total number of the staff on an institution winning a significant award in an academic subject

    Weitere Informationen zum Ranking

    Mehr …

  • Erfolgsmeldung aus der Klinik für Kleintierchirurgie

    Herr Emanuele Castelli, Dr. med. vet., Resident der Klinik für Kleintierchirurgie, wurde am diesjährigen Jahreskongress des ECVS (European College of Veterinary Surgeons) in Edinburgh, für die Präsentation zum Thema „Comparison of Computed Tomography and Magnetic Resonance with and without arthrography in imaging of the canine carpus: a cadaveric study“ mit dem Preis für die beste Resident Präsentation im Orthopädie Forum ausgezeichnet!

    Herzliche Gratulation.

     

    Mehr unter: Diese Präsentation ist das Ergebnis einer Zusammenarbeit mit Herrn Dr. M. Dennler, Klinik für Bildgebende Diagnostik und Herrn PD Dr. K. Klisch, Veterinär-Anatomisches Institut. Dr. Castelli wurde co-supervised von Dr. Dennler.

     

    Mehr …

  • Erfolgsmeldung aus dem Institut für Veterinärpathologie: Finanzielle Unterstützung eines PhD-Projektes

      Das “Bristol-Zurich FIP Consortium“, die Zürcher Mitglieder des Konsortiums sind Dr. Alexandra Malbon, Dr. Marina Meli und Prof. Anja Kipar, wurde vom Journal of Comparative Pathology Educational Trust and Petplan Charitable Trust mit dem in diesem Jahr erstmals ausgeschriebenen “Veterinary Pathology Research Award“ für das Projekt Feline Coronavirus: The virus-cell interplay in infected cats with and without feline infectious peritonitis“ mit einem namhaften Forschungsbeitrag ausgezeichnet, der für das PhD-Projekt von Dr. Alexandra Malbon, das sich mit der molekularen Pathogenese der FIP beschäftigt, verwendet wird. Herzliche Gratulation!  

    Mehr …

  • Erfolgreiche Prüfungsabschlüsse TPA EFZ

    Alissia Bello, Sedna Lobato, Michelle Wenger und Simone Jäger haben das Qualifikationsverfahren zur Tiermedizinischen Praxisassistentin EFZ / erfolgreich bestanden! Wir gratulieren ganz herzlich und wünschen auf dem kommenden beruflichen Werdegang viel Freude und vielfältige Herausforderungen.

     

    Mehr …

  • Nature Cell Biology Publikationserfolg

    Die Kollaboration zwischen der Arbeitsgruppe von PD Dr. Raffaella Santoro, Institut für Molekulare Mechanismen bei Krankheiten und der Arbeitsgruppe von PD Dr. Paolo Cinelli, Klinik für Traumatologie, Universitätsspital Zürich, zum Thema „Pramel7 mediates groundstate pluripotency through proteasomal–epigenetic combined pathways" führte einerseits zu einer viel beachteten und prominent platzierten Publikation in Nature Cell Biology und andrerseits wurde diese Arbeit vom genannten Journal mit dem Prädikat „Research highlight of the Nature Cell Biology Journal“ ausgezeichnet!

    Herzliche Gratulation!

     

    Mehr unter:

    http://www.nature.com/ncb/journal/vaop/ncurrent/full/ncb3554.html

    http://www.nature.com/ncb/index.html

    Mehr …

  • Erfolgsmeldung aus der Klinik für Kleintierchirurgie

    Frau Dr. Olga Krupkova, bis  30.6.2017 Oberassistentin der Klinik für Kleintierchirurgie, Departement für Kleintiere, wird von der OPO-Stiftung für ihr Forschungsprojekt zum Thema „Canine Spontaneous Meniscal Degeneration: a Suitable Model for Translational Medicine?“ mit einem namhaften Betrag unterstützt! Herzliche Gratulation.


    Mehr unter: http://www.opo-stiftung.ch/stiftung/stiftung.html

    Mehr …

  • Ehrenvolle Auszeichnung für Prof. Antonio Pozzi!

    Herr Antonio Pozzi, Ordinarius für Kleintierchirurgie, wurde vom Board of Regents des American College of Veterinary Surgeons (ACVS) zum ACVS Founding Fellow für minimal invasive Chirurgie ernannt. Unser Kollege kann ab sofort den Titel eines ACVS Founding Fellow, Minimally Invasive Surgery (Small Animal Orthopedics) führen. Herzliche Gratulation!

    Brigitte von Rechenberg, Dekanin 

     

    Mehr …

  • Erfolgreiche Nachwuchsforscherin!

    Frau Hanna Marti, Dr. med. vet., PhD-Absolventin, Institut für Veterinärpathologie, Gruppe Infektionspathologie (Leitung Prof. N. Borel),  hat für ihr PhD Projekt zum Thema "Understanding the transmission mechanism of the tetracycline resistance gene C (tetC) in Chlamydia suis“ ein Scholarship des MD-PhD Programmes zugesprochen erhalten!  Die Vergabe dieses Scholarship erfolgt über die Schweizerische Akademie der Medizinischen Wissenschaften und wird vom SNF über 3 Jahre finanziert. Herzliche Gratulation!

    Brigitte von Rechenberg, Dekanin

    Mehr …

  • Ehrenvolle Wahl ins Editorial Board von JVIM

     

    Herr Prof. Eric Zini, Wissenschaftlicher Mitarbeiter der Klinik für Kleintiermedizin, wurde vor kurzem als Associate Editor in das Editorial Board des renommierten Journals of Veterinary Internal Medicine (JVIM) für das Fachgebiet Small Animal Internal Medicine (Endocrinology) gewählt. Herzliche Gratulation!

     

    Brigitte von Rechenberg, Dekanin

    Mehr …

  • Ernennung zum Titularprofessor

    Herrn Eric Zini, Dr. med. vet.  PhD, dipl. ECVIM-CA, Privatdozierender für das Fachgebiet „Innere Medizin Kleintiere, Wissenschaftlicher Mitarbeiter der Klinik für Kleintiermedizin, ist von der Erweiterten Universitätsleitung auf 16. Juni 2017 zum Titularprofessor ernannt worden. Wir gratulieren herzlich!

    Brigitte von Rechenberg, Dekanin

    Mehr …

  • Berufungsgeschäft Virologie erfolgreich abgeschlossen!

    Der Vetsuisse-Rat und die Universität Zürich haben Herrn Prof. Dr. sc. nat. Cornel Fraefel auf 1. Juli 2017 zum Ordentlichen Professor für Virologie und Direktor des gleichnamigen Instituts ernannt. Wir gratulieren herzlich!

    Brigitte von Rechenberg, Dekanin

    Mehr …

  • Erfolgreiche Einwerbungen UZH Forschungskredite 2017

    Postdoc Projekte: Dr. Claudia Bachofen, Virologisches Institut, Dr. Thomas Gent, Abteilung für Anästhesiologie; Dr. Deborah Joekel, Institut für Parasitologie; Dr. Christelle Le Foll, Institut für Veterinärphysiologie; Dr. Eleni Malama, Klinik für Reproduktionsmedizin; Dr. Ulrike Weber, Institut für Veterinärpharmakologie und –toxikologie.

    Candoc Projekte: Ann-Katrin Hopp, Doktorandin, Institut für Molekulare Mechanismen bei Krankheiten; Andrea Monika Spiri, Doktorandin, Veterinärmedizinisches Labor; Erika Tarasco und Chih-Chieh Tsao, beide Doktorierende des Instituts für Veterinärphysiologie.

    Wir gratulieren herzlich!

    Brigitte von Rechenberg, Dekanin

    Mehr unter: http://www.researchers.uzh.ch/de/funding/postdoc/fkpostdoc.html und

    http://www.researchers.uzh.ch/de/funding/phd/fkcandoc.html

    Mehr …

  • Erfolgsmeldung aus der Abteilung für Veterinärepidemiologie

    Frau Dr. Anou Dreyfus, PhD, Oberassistentin der Abteilung für Veterinärepidemiologie, wird für das Projekt „Prevalence and Characterization of Leptospires in Cattle Abbattoirs in Uganda“ von der North-South Cooperation mit einem vitalisierenden Forschungsbeitrag unterstützt! Herzliche Gratulation.

    Brigitte von Rechenberg, Dekanin

    Mehr …

  • Erfolgsmeldung aus der Klinik für Pferdemedizin

    Frau Dr. Christina Eberhardt, ACVIM Resident der Klinik für Pferdemedizin, wurde am diesjährigen Forum des American College of Veterinary Internal Medicine in Washington DC für ihren Vortrag «Quantification of Left Atrial Wall Motion in Healthy Horses Using Two Dimensional Speckle Tracking» mit dem “ACVIM Resident Research Award” ausgezeichnet.
    Herzliche Gratulation!

     

    Mehr …

  • Erfolgsmeldungen aus der Klinik für Kleintiermedizin

    Die Society for Comparative Endocrinology, USA vergibt jedes Jahr jeweils zwei Preise für die besten Publikationen des vorangegangenen Jahres in den Kategorien “Clinical science” und „Basic science“. In diesem Jahr gingen zwei Preise an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Klinik für Kleintiermedizin, einen in jeder Kategorie.

    Clinical Science: Riederer A, Zini E, Salesov E, Fracassi F, Padrutt I, Macha K, Stöckle TM, Lutz TA, Reusch CE: Effect of the Glucagon-like Peptied-1 Analogue Exenatide Extended Release in cast with Newly Diagnosed Diabetes Mellitus.  J Vet Intern Med, 2016.

    Basic Science: Zini E, Lunardi F,  Zanetti R, Heller RS, Coppola LM, Ferro S, Guscetti F, Osto M, Lutz TA, Reusch CE, Cavicchioli L:  Endocrine Pancreas in Cats with Diabetes Mellitus. Vet Pathol, 2016.

    Herzliche Gratulation!

     

    Mehr …

  • Erfolgsmeldung aus dem Departement für Nutztiere

    Frau Lilli Bittner, MSc., Resident des ECBHM, Assistenzärztin an der Klinik für Reproduktionsmedizin, hat ihre PhD-Arbeit zum Thema „Effect of oxidative stress on sperm function and subsequent in vitro embryo development“ an der Graduate School for Cellular and Biomedical Sciences der Vetsuisse-Fakultät, Universität Bern, erfolgreich abgeschlossen. Hervorzuheben ist, dass sie während ihrer Forschungstätigkeit aktiv in der klinischen Dienstleistung, der studentischen Lehre sowie am Weiterbildungsgang des European College of Bovine Health Management teilgenommen hat.

    Herzliche Gratulation.

    Mehr …

  • Erfolgreiche Drittmitteleinwerbung am DMMD

    Frau PD Dr. Raffaella Santoro, Forschungsgruppenleiterin des Instituts für Molekulare Mechanismen bei Krankheiten (DMMD), erhielt zusammen mit Thierry Pedrazzini (UniL), Rory Johnson (UniBE) und Mauro Giacca (ICGEB, Triest) im Rahmen eines interdisziplinären SNF Sinergia Projekts zum Thema „Regenerative strategies for heart disease via targeting the long noncoding transcriptome”  erneut einen namhaften Forschungsbeitrag zugesprochen!

    Herzliche Gratulation.

    Mehr …

  • Erfolgsmeldung aus dem Institut für Tierernährung

    Frau Angela Gimmel, Dr. med. vet., Residentin am Institut für Tierernährung, wurde im Rahmen der 17. ETHZ Frühjahrs-Mai-Tagung zum Thema "Umdenken in der Eiweissversorgung der Nutztiere" für ihr Poster "Knochendichtemessung beim Schwein - ein Fallbericht" mit einem Posterpreis ausgezeichnet!
    Herzliche Gratulation.

    Mehr …

  • Auszeichnung für Publikation aus der Abteilung Infektionspathologie

    Die Editors-in-Chief der Springer/Nature Journals haben aus der Vielzahl der 2016 publizierten Artikel 180 Publikationen ausgewählt, welche die Auszeichnung „Change-the-World article collection“ oder „groundbreaking scientific findings“ verdienen! In der Rubrik „Medicine and Public Health“ wurde die Publikation zum Thema: „Chlamydial Antibiotic Resistance and Treatment Failure in Veterinary and Human Medicine“ von Prof. Nicole Borel, ihrer Mitarbeiterin Dr. Cory Ann Leonard sowie Dr. Jessica Slade und Prof. Robert V. Schoborg (beide von der East Tennessee State Univ.) ausgezeichnet. - Die Editor in Chiefs bezeichnen diese Arbeit als: “This article explores new evidence of antibiotic resistance in human chlamydial infections, as well as possible mechanisms explaining treatment failure“. Herzliche Gratulation

     

     

    Mehr …

  • Ehrenvolle Ernennung

    Frau Dr. Barbara Riond, Stellvertretende Leiterin des Vet.-Medizinischen Labors, wurde mit einem Glanzresultat in den Vorstand der Schweiz. Vereinigung für Kleintiermedizin (SVK) gewählt.

    Herzliche Gratulation!

    Mehr …

  • Erfolgsmeldung aus dem Departement für Pferde

    Herr Jan Kümmerle, Dr. med. vet., Dipl. ECVS, FTA für Pferde, Oberarzt an der Klinik für Pferdechirurgie und Mitglied der Tendon Research Group (Leitung Prof. Anton Fürst) hat seine PhD-Arbeit zum Thema „Identification of novel tendon specific molecular markers in the horse“ an der Graduate School for Cellular and Biomedical Sciences der Vetsuisse-Fakultät, Universität Bern, erfolgreich abgeschlossen und im Rahmen dieses Projektes eine  Publikation in „Genes“ (impact factor 2.4) veröffentlicht. Hervorzuheben ist, dass er auch während seiner Forschungstätigkeit weiter aktiv in der klinischen Dienstleistung, der studentischen Lehre sowie der Ausbildung der Assistierenden im Rahmen der von der Klinik angebotenen Weiterbildungsgänge (FVH, ECVS-Residency) mitgewirkt hat.

    Herzliche Gratulation

    Mehr …

  • Erfolgsmeldung aus dem Institut für Veterinärpathologie

    Herr Jussi Hepojoki, PhD, Molekularvirologe und Oberassistent am Institut für Veterinärpathologie, hat von der Academy of Finland für 5 Jahre eine hoch angesehene Research Fellowship erhalten. Diese mit substantiellen Forschungsgeldern einhergehende Förderung ist auch eine Anerkennung der Arbeit der in Zürich und Helsinki angesiedelten multidisziplinären “BIBD Group“ und wird ihre Forschung zu Reptarenaviren und zur Pathogenese der mit Reptarenavirusinfektionen kausal zusammenhängenden Boid Inclusion Body Disease deutlich vorantreiben. Herzliche Gratulation !

    Brigitte von Rechenberg, Dekanin

    Mehr unter:. Für mehr Informationen hier der Link zur “BIBD Group“ http://www.vetpathology.uzh.ch/de/dienstleistungen/infektionspatho.html#9

    Mehr …

  • Ernennung zum Titularprofessor

    Herr Michael Weishaupt, Dr. med. vet. PhD, Dipl. ACVSMR, Privatdozierender für das Fachgebiet „Pferde-Sportmedizin und Leistungsphysiologie“, Wissenschaftlicher Leiter der Abteilung für Sportmedizin Pferd am Departement für Pferde, ist von der Erweiterten Universitätsleitung auf  14. April 2017 zum Titularprofessor ernannt worden. Wir gratulieren herzlich!

    Brigitte von Rechenberg, Dekanin

    Mehr …

  • Erfolgsmeldung aus der Abteilung für Radio-Onkolgie

    Herr Philip Schwarz, Doktorand der Abteilung für Radio-Onkologie, wurde am diesjährigen ESVONC-Kongress (European Society for Veterinary Oncology) in Lyon für seinen Vortrag zum Thema "Keeping up with technical advancement - A novel radiation protocol in a pilot cohort of 44 dogs with symptomatic intracranial neoplasia“ mit dem Wim Misdorp Award for best abstract presentation ausgezeichnet! Herzliche Gratulation.

    Brigitte von Rechenberg, Dekanin

    Mehr unter: https://www.esvonc.com/Congress/awards

    Mehr …

  • Erfolgsmeldung aus der Klinik für Kleintierchirurgie

    Herr Sebastian Knell, Dr. med. vet., Dipl. ECVS, Oberarzt, Klinik für Kleintierchirurgie, wurde am diesjährigen VOS Congress (Veterinary Orthopedic Society) vom 11.-18. März 2017 in Snowbird, Utah, USA, für seinen Vortrag zum Thema „Outcome and Complications Following Stabilization of Coxofemoral Luxations in Cats Using Mini Tightrope® System“ mit der Best Clinical Podium Presentation ausgezeichnet!

    Herzliche Gratulation. 

     

     

    Mehr …

  • Institut für Molekulare Mechanismen bei Krankheiten: weitere Erfolgsmeldung!

    Frau PD Dr. Raffaella Santoro, Forschungsgruppenleiterin des Instituts für Molekulare Mechanismen bei Krankheiten (DMMD), erhielt vom Schweizerischen Nationalfonds (SNF) einen namhaften Forschungsbeitrag für ihr Projekt «Analysis of nucleolus and nucleolar chromatin factors in the regulation of stem cells» zugesprochen.

    Die herausragende Forschungsleistung von Frau PD Dr. Santoro bewog den SNF zudem, sie zur Einreichung eines Exzellenz-Antrages im Anschluss an das soeben bewilligte Projekt einzuladen. Exzellenzbeiträge werden nur auf Einladung des Forschungsrats im Falle exzellenter Forschung ausgesprochen.

    Herzliche Gratulation!

     

    Mehr …

  • Erfolgsmeldung aus dem Institut für Molekulare Mechanismen bei Krankheiten

    Herrn Dr. Francisco Verdeguer, Assistenzprofessor für Intermediärstoffwechsel & Epigenetik („Metabolism regulated epigenetics), Institut für Molekulare Mechanismen bei Krankheiten, wird vom Schweizerischen Nationalfonds für sein Projekt „Epigenetic and transcriptional control of adipose tissue metabolism“ mit einem namhaften Kreditbeitrag unterstützt.

    Wir gratulieren herzlich!

    Weitere Informationen

    Mehr …

  • Erfolgsmeldung aus der Klinik für Reproduktionsmedizin: SNF Kreditzusprache!

    PD Stefan Bauersachs von der ETH Zürich (ab dem 1. Juni Leiter der Abteilung für Züchtungsbiologie an der Vetsuisse-Fakultät) und Prof. Heiner Bollwein haben vom Schweizerischen Nationalfonds für das Projekt «Cell type-specific endometrial transcriptome analysis and uterine exosome communication: New approaches to decipher the embryo-maternal cross-talk during maternal recognition of pregnancy in the mare» einen namhaften Forschungsbeitrag zugesprochen bekommen.

    Herzliche Gratulation!

    Mehr …

  • Erfolgsmeldung aus dem Institut für Veterinärpharmakologie und -toxikologie

    Frau Enni Markkanen,  Dr. med. vet., Dr. sc. nat., Junior Gruppen Leiterin am Institut für Veterinärpharmakologie und –toxikologie, wird von der Promedica Stiftung, Chur, für ihr Projekt zum Thema „Defining the Molecular Landscape of Cancer-Associated Stroma from Canine Mammary carcinoma by analysis of Gene Expression Signatures using clinical FFPE specimen“ mit einem namhaften Forschungsbeitrag unterstützt.

    Herzliche Gratulation!

    Mehr …

  • Ernennung erfolgreich abgeschlossen

    Vetsuisse-Rat und Universität Zürich haben Frau Prof. Dr. Salomé LeibundGut-Landmann, Leiterin der Abteilung Immunologie am Virologischen Institut, auf 1. April 2017 zur Ausserordentlichen Professorin ad personam für Immunologie ernannt.

    Herzliche Gratulation!

     

     

    Mehr …

  • Ernennung erfolgreich abgeschlossen

    Vetsuisse-Rat und Universität Zürich haben Herrn PD Dr. Xaver Sidler, FVH, Leiter der Abteilung für Schweinemedizin am Departement für Nutztiere, auf 1. April 2017 zum Ausserordentlichen Professor ad personam für Schweinemedizin ernannt.

    Herzliche Gratulation!

    Mehr …

  • Erfolgsmeldung aus dem Institut für Tierernährung

    Frau Laura Deillon, Studierende unserer Fakultät, wurde von der H. Wilhelm Schaumann Stiftung, D-Hamburg, für ihre Masterarbeit zum Thema „Milk composition of two indian rhinoceros (rhinoceros unicornis) and changes over lactation" mit dem Preis für die beste Studienleistung auf dem Gebiet der Tierernährung ausgezeichnet.

    Herzliche Gratulation!

    Mehr …

  • Erfolgsmeldung aus dem Institut für Tierernährung

    Frau Daniela Schwaller, Dr. med. vet., ehemalige Doktorandin von Frau Prof. Annette Liesegang, wurde für ihre Dissertationsarbeit zum Thema: “Zeolite A effect on calcium homeostasis in growing goats" von der H. Wilhelm Schaumann Stiftung, Hamburg, anlässlich der Jahrestagung der deutschen Gesellschaft für Ernährungswissenschaften mit dem Preis für die beste Dissertation in der Tierernährung ausgezeichnet!

    Herzliche Gratulation.

    Mehr …

  • Erfolgsmeldung aus der Klinik für Reproduktionsmedizin

    Anlässlich des Jahreskongresses des American Association of Equine Practioners vom 3. bis 7.12.16 in Orlando, USA, wurde die Publikation zum Thema „ Prevention of equine herpesvirus myeloencephalopathy – Is heparin a novel option?" (publiziert in Tierärztl. Praxis, Volume 44, pp. 313-317, 2016; AutorInnen: Walter J, Seeh C, Fey K,  Bleul U, Osterrieder N) von Frau Jasmin Walter, Dr. med. vet., Dipl. ECAR, Oberärztin an der Klinik für Reproduktionsmedizin, Abteilung Grosstierreproduktion, mit dem Prädikat ‚Top Medicine Studies of 2016' ausgezeichnet.
    Herzliche Gratulation!
     

    Mehr unter: Siehe auch den Artikel in „The Horse“

    Mehr …

  • Ernennung zur Titularprofessorin

    Frau Stefanie Ohlerth, Dr. med. vet. Dipl. ECVDI, Privatdozierende für das Fachgebiet „Bildgebende Diagnostik“, Oberärztin der Klinik für Bildgebende Diagnostik, ist von der Erweiterten Universitätsleitung per 2. Februar 2017 zur Titularprofessorin ernannt worden.
    Wir gratulieren herzlich!

     

     

    Mehr …

  • Ernennung zum Titularprofessor

    Herr Bernhard P. Gerber, Dr. med. vet., Dipl. ACVIM, Dipl. ECVIM-CA (Internal Medicine), Privatdozierender für das Fachgebiet „Innere Medizin Kleintiere“, Oberarzt, wissenschaftlicher Mitarbeiter, Klinik für Kleintiermedizin, ist von der Erweiterten Universitätsleitung per 2. Februar 2017 zum Titularprofessor ernannt worden.
    Wir gratulieren herzlich!

    Mehr …

  • Ernennung zur Privatdozierenden

    Frau Sophia Johler-Ilić, Dr. med. vet., Assistentin / Gruppenleiterin, Institut für Lebensmittelsicherheit und -hygiene, wurde von der Erweiterten Universitätsleitung auf Beginn Frühjahrssemester 2017 die Venia legendi für das Fachgebiet „Lebensmittelmikrobiologie“ erteilt.
    Wir gratulieren herzlich!

    Mehr …

  • Erfolgsmeldung aus der Klinik für Bildgebende Diagnostik

    Frau Christine Sievert, Dr. med. vet., ehemalige Residentin der Klinik für Bildgebende Diagnostik, hat die Prüfung zur Erlangung des Diplomate Status des European College of Veterinary Diagnostic Imaging (ECVDI) erfolgreich abgeschlossen.
    Herzliche Gratulation!

    Mehr …

  • Erfolgsmeldung aus dem Institut für Veterinärphysiologie

    Das Abstract "Effect of Roux-en Y gastric bypass in ApoE*3Leiden.CETP mice" von Erika Tarasco, PhD-Studentin am Institut für Veterinärphysiologie, wurde am Life Science Switzerland meeting in Zürich für einen Vortrag selektioniert und gleichzeitig wurde ihr für ihren Poster-Beitrag der Poster-Preis verliehen.
    Herzliche Gratulation.

    Mehr …

  • Erfolgsmeldung aus dem Institut für Lebensmittelsicherheit und -hygiene

    Die PhD Arbeit „Stress response in Staphylococcus aureus: regulatory mechanisms influencing enterotoxin gene expression under stress relevant to food production and preservation“ von Frau Henna-Maria Sihto, erstellt unter der Leitung von Frau PD Dr. Sophia Johler, wird mit dem Förderpreis der Schweizerischen Gesellschaft für Lebensmittelhygiene (SGLH) ausgezeichnet. Die SGLH vergibt diesen Preis für wissenschaftliche Arbeiten von herausragender Qualität im Bereich der Lebensmittelhygiene.
    Herzliche Gratulation!

    Mehr …

  • Alumni Preis 2017

    Frau Nicole Heini, Abschlussstudentin des Schwerpunkts VPH, konnte im Rahmen der Diplomfeier 2017 vom 26. Januar 2017 den mit CHF 1'000 dotierten Alumnipreis für die besten Abschlussprüfung (sie erzielte die Bestnote 5.875) von Herrn Prof. Dr. Dr. h. c. Ueli Braun, Präsident der Alumnivereinigung Vetsuisse-Fakultät Zürich, entgegen nehmen. Herzliche Gratulation!

    Mehr …