Erfolgsmeldung aus dem Institut für Labortierkunde

Johannes Von Berg

Herr Johannes vom Berg, PhD, Oberassistent am Institut für Labortierkunde, hat von der Krebsforschung Schweiz einen namhaften Unterstützungsbeitrag für sein Projekt „Local immunotherapy of brain cancer using an Interleukin-12 Fc fusion cytokine - in vitro refinement, dose escalation and interventional study in spontaneous canine brain tumors “ erhalten. Herzliche Gratulation!
 

Mehr unter: Menschen und Hunde leiden ähnlich oft an Hirntumoren. Die Gruppe um Johannes vom Berg hat im Mausmodell eine neuartige, lokal applizierte Interleukin-12 basierte Immuntherapie entwickelt. Zusammen mit Kollegen an der Universität Zürich, dem Kleintierspital der Vetsuisse Fakultät Bern, London und Bristol wird diese Therapie nun weiterentwickelt, um Hunde und später Menschen, die an Hirntumoren leiden, zu behandeln.

Brigitte von Rechenberg, Dekanin

Applaus