Organisation

IT-Bedürfnisse

IT-Bedürfnisse an der VSF der Universität Zürich können auf drei Ebenen entstehen.

1. Institut/Abteilung/Departement/Klinik

ICT-Anfragen werden in der Regel von den IT-Verantwortlichen angenommen. Sie sind die erste Ansprechperson und leiten gegebenenfalls Probleme oder Anfragen an die IT-Dienste der VSF weiter.

2. Fakultät

Für Projekte bezgl. Serversysteme, Entwicklung oder Weiterentwicklung von Applikationen oder die Planung und Unterstützung von E-Learning sind die IT-Dienste der VSF zuständig.

3. Universität

Die Informatikdienste (ID) der UZH sind der Ansprechpartner z.B. für den Internet-Zugang für Mitarbeitende und Studierende, den Betrieb der Kommunikations-Infrastruktur, Webmail/IBM Notes, etc.

Prinzipien

  • Offene Standards und Open‐Source-Technologien vorziehen
  • Standardisierung der IT-Landschaft an der Fakultät
  • Einsatz von universitären Standardanwendungen
  • Insourcing bei der Anwendungsentwicklung
  • Evaluation bei der IT‐Beschaffung
  • Optimaler Ressourceneinsatz
  • Transparenz
  • Qualität

Leitbild

Die IT-Dienste der Vetsuisse-Fakultät sind als interner Dienstleister verantwortlich für den effizienten Betrieb von IT-Infrastrukturen und die Umsetzung von IT-Strategien im Sinne einer stetigen infrastrukturellen Weiterentwicklung unter dem Einbezug von internen und externen IT-Dienstleistern.