Notfalldienst

Kliniktätigkeit und Notfalldienst

Die Kliniktätigkeit und der Notfalldienst ist Bestandteil des Studiums. Die Einsätze können sowohl am Abend als auch am Wochenende sein. Die Studierenden werden in folgende Kliniktätigkeiten rund um die Patienten eingeführt:

  • in die medizinische Betreuung und Versorgung
  • in die Annahme und Triage in der Notfallstation
  • in die Intensivstation

Die Einführung in der Kleintierklinik beginnt im 3. Studienjahr, in der Pferde- und Nutztierklinik im 4. Studienjahr. Im 5. Studienjahr ist der Notfalldienst Teil der klinischen Rotation. 

Einteilung

Das Studiensekretariat erstellt die Einteilung zum Notfalldienst im Voraus. Studierende können untereinander die Einsätze abtauschen.

Graue Overalls und weisse Mäntel

Für Notfalldienst, Kurse und Ausnahmesituationen können Studierende Overalls oder weisse Mäntel in der Lingerie des Tierspitals TFA 02.09 ausleihen.

Für das Ausleihen eines grauen Overalls wird ein Depot von CHF 100 verlangt. Das Depot wird direkt in der Lingerie bezahlt und bei Rückgabe zurückerstattet. Weisse Mäntel erhalten die Studierenden gegen Unterschrift.

In der Lingerie können auch Overalls und weisse Mäntel gekauft werden. Sie sind in der Verwaltung zuerst zu bezahlen und gegen Vorweisen der Quittung werden die Overalls in der Lingerie abgegeben. Bei regelmässiger Klinikarbeit empfiehlt sich der Kauf von 2 Overalls und 2 weissen Mänteln, damit man im Notfall einen zur Reserve hat.

Öffnungszeiten der Lingerie:

Täglich Montag bis Freitag:

     07.00 bis 8.30 Uhr

     11.30 bis 12.00 Uhr

     13.00 bis 14.30 Uhr

Mitarbeit in den Kliniken

Für Studierende, die sich sehr für die Kliniktätigkeit interessieren, stehen in der Regel ab 3. Studienjahr bezahlte Jobs zur Verfügung. Die Kliniker informieren die Studierenden in regelmässigen Abständen.