Das Hengstfohlen "Perfect Care"

Also ich muss sagen, vor einem Jahr, als ich geboren wurde, war das schon ein ziemlicher Schock für mich. Da meine Mutter aufgrund eines alten Beckenbruchs nicht auf natürlichem Weg gebären konnte, wurde ich am 16.02.2011 im Tierspital Zürich per Kaiserschnitt auf die Welt gebracht. Das ging alles ganz plötzlich: Gerade eben war ich noch im behaglich-warmen Uterus und hatte mich gerade darauf eingestellt, geboren zu werden, und einen Augenblick später lag ich plötzlich da, geblendet von hellem Licht und umringt von vielen Tierärzten, Pflegern und Studenten, die alle irgendwas mit mir machen wollten. Ich habe mich dann etwas gewehrt – schliesslich war ich ja schon stark. Und schon bald durfte ich in eine Box, wo ich erstmals alleine herumlaufen konnte. Etwas später war meine Mutter dann auch wieder da und ich durfte zum ersten Mal richtig trinken. Meiner Mutter ging’s aber leider nach der Operation nicht so gut und sie verstarb dann 10 Tage nach meiner Geburt infolge schwerer Komplikationen. Ich wurde dann noch am gleichen Tag zu einem möglichen „Ersatzmami“ gebracht, aber dort hat es meinem Besitzer und mir nicht gefallen und wir sind dann gleich wieder zurückgefahren ans Tierspital. Dort kümmerten sich dann die Tierärzte, Studenten und Pfleger im Stall B noch viel intensiver um mich als vorher schon, so dass ich trotzdem nicht Hunger leiden musste und immer grösser und noch stärker wurde. Nach drei Tagen durfte ich dann die Klinik wieder verlassen und zu einer anderen Ersatzmutter nach Deutschland ziehen. Die hat sich sehr gut um mich gekümmert. Aber leider ist dann auch sie nach einer Woche plötzlich gestorben und ich war schon wieder alleine. Irgendwie war ich nicht so ein Glückspilz in meiner frühen Jugend… Seither geht’s mir aber sehr gut. Bei meinem zweiten „Ersatzmami“ durfte ich dann endgültig bleiben, und alle haben sich immer sehr gut um mich gekümmert. Seit Oktober bin ich nun in einer Herde mit anderen jungen Hengsten.

Wenn ich gross bin, möchte ich mal ein richtiges Rennpferd werden!

Am 16. Februar war mein erster Geburtstag – und seht mal, wie ich gewachsen bin!
Übrigens: Ich heisse „Perfect Care“. So hat mich mein Besitzer aufgrund der guten Pflege, die ich am Tierspital Zürich erfahren konnte, getauft.