Legat Bachofner - Seed Money Experimentelle Chirurgie

Die Fakultätsleitung startet 2020 eine weitere Ausschreibung «Seed Money Experimentelle Chirurgie». Die Beiträge an die Forschungsgruppen werden aus Geldern der Erbschaft Bachofner finanziert. Diese sind zweckgebunden und sollen Forschenden der Vetsuisse-Fakultät UZH mit Fokus im Gebiet der experimentellen Chirurgie zukommen. Die Eckdaten der Ausschreibung lauten wie folgt:

  1. Gemäss den im Legat formulierten Bedingungen sind Forschende der Einheiten Pferdechirurgie, Kleintierchirurgie, Nutztierchirurgie, sowie der Musculoskeletal Research Unit antragsberechtigt.
  2. Beiträge bis maximal CHF 40’000.00 pro Antrag werden den erfolgreichen Antragstellerinnen / Antragstellern als "Seed Money" zur Durchführung von Pilot-/Machbarkeitsstudien, bzw. zur Gewinnung von Basisdaten zur Verfügung gestellt.
  3. Der wissenschaftliche Teil des Antrags, exklusive Referenzen, soll auf höchstens 5 Seiten dargestellt werden (Gesuchsformular, Annex 1).
  4. Ziel der Förderung soll sein, die Grundlage zu einem grösseren Forschungsgesuch zu legen. Der klare, explizit dargestellte Bezug zu einem entsprechenden grösseren Antrag (Projekt-, sowie Personenförderung, z.B. SNF) ist denn auch Bedingung für die Zusprache (Gesuchsformular, Annex 2).
  5. Die Beurteilung der eingereichten Anträge erfolgt durch mindestens drei Begutachter*innen, die nicht den oben genannten Einheiten angehören.
  6. Dieser Aufruf schliesst am 31. August 2020 um 23.50 Uhr. Für die Beurteilung und Auswahl der geförderten Anträge werden 4 Wochen veranschlagt.